5 Verletze bei Auffahrunfall in der Ausfahrt – A 6 Schwetzingen, Hockenheim

 5 Verletze bei Auffahrunfall in der Ausfahrt – A 6 Schwetzingen, Hockenheim

 
 

Polizei Fahrerseite Blaulicht Polizeiauto RettungskräfteA 6 / Schwetzingen / Hockenheim / Rhein-Neckar-Kreis

(ots) – Wegen eines in der Ausfahrt der Anschlussstelle Schwetzingen / Hockenheim auf dem Standstreifen stehenden Pkw musste am Samstagabend gegen 18.40 Uhr ein in Richtung Hockenheim fahrender Mazda -Fahrer stark abbremsen.

Ein nachfolgender Mercedes-Fahrer erkannte die Situation zu spät und fuhr nahezu ungebremst auf.

Sowohl die drei Insassen des Mazda als auch der Fahrer und die Beifahrerin im DC wurden verletzt.

Sie wurden alle in Krankenhäuser eingeliefert. Über die Art und Schwere der Verletzungen war zum Unfallzeitpunkt nichts bekannt.

Beide Fahrer gaben an, dass der Fahrer des auf dem Standstreifen stehenden Audi neben seinem Fahrzeug gestanden sei und durch Winken versucht habe, vorbeifahrende Fahrzeuge zum Anhalten zu bewegen.

Die genauen Umstände werden durch die Beamten des Verkehrskommissariats Walldorf ermittelt.

 

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Der Sachschaden wird auf rund 14.000 EUR geschätzt. Der ausländische Audi-Fahrer musste eine Kaution hinterlegen.

 

Kommentare sind geschlossen

Ankündigungen und Werbung

Werbeplatz, Onlinewerbung bei TVüberregional,  120x80 pixel

Fotogalerie