Heidelberg Neckarwiese, Gefährliche Körperverletzung, Festnahme eines Tatverdächtigen

Heidelberg Neckarwiese, Gefährliche Körperverletzung, Festnahme eines Tatverdächtigen

27.05.2018 – 12:30
Heidelberg (ots) –
Heidelberg Neckarwiese, Gefährliche Körperverletzung, Festnahme eines TatverdächtigenWegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung ermittelt das Polizeirevier HD-Nord gegen einen 22-jährigen Mann aus Ludwigshafen.

Der Verdächtige hatte sich mit zwei Begleitern am frühen Sonntagmorgen auf der Neckarwiese aufgehalten.

Dabei pöbelte das Trio gegen 0.20 Uhr eine anderen Personengruppe an und provozierte.

Anschließend soll der 22-Jährige ein Messer gezogen haben und einem 20-Jährigen Heidelberger in den Oberschenkel gestochen haben, der zum Glück nur leichter verletzt wurde.

Das Trio, das zunächst über die Theodor-Heuss-Brücke flüchten konnte, wurde im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung, an der mehrere Streifenwagen und Kräfte der Sicherheitspartnerschaft beteiligt waren, am Bismarckplatz-Park angetroffen werden.

Der Verdächtige, auf den die Personenbeschreibung exakt zutraf, wurde festgenommen.

Bei seiner Durchsuchung wurde das Tatmesser, an dem noch Blutanhaftungen erkennbar waren, versteckt am Körper, unter seiner Kleidung, aufgefunden und sichergestellt.

Bei der Überprüfung seiner Person stellte sich zudem heraus, dass nach dem 22-Jährigen wegen des Fernbleibens einer Hauptverhandlung per Haftbefehl gefahndet wurde.

Kommentar schreiben

Ankündigungen und Werbung

Werbeplatz, Onlinewerbung bei TVüberregional,  120x80 pixel

Fotogalerie