Pos. 00, Werbung

Promotion Slider Platz, Pos. 15

 

Warnlagebericht für Deutschland ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst am Donnerstag, 14.09.2017, 11:37 Uhr

Warnlagebericht für Deutschland ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst am Donnerstag, 14.09.2017, 11:37 Uhr

Im Südwesten und in der Mitte Dauerregen, zum Teil ergiebig (Unwetter). An der Nordsee kurze Gewitter. Weiterhin windig bis stürmisch, exponiert mit schweren Sturmböen.

Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE für die nächsten 24 Stunden
bis Freitag, 15.09.2017, 11:00 Uhr:

Wetter, Nachrichten, Vorhersage Donnertstag, TVüberregional, Oliver Döll, Videoproduktion, Videokassetten kopieren, Privatvideo Produktion,Die Ausläufer eines Tiefs über der Ostsee haben den Süden erreicht und ziehen im Tagesverlauf nach Südosten ab. Rückseitig davon strömt feucht-kühle Meeresluft nach Deutschland.

WIND:
Heute muss erneut vielfach mit starken Böen aus West bis Südwest gerechnet werden. Mit Schauern und Gewittern sind vereinzelt stürmische Böen, im Nordwesten vereinzelt Sturmböen möglich. An der Ostsee gibt es weiterhin starke bis stürmische Böen. Im Süden sind im Tiefland starke Böen, auf den Bergen Sturmböen zu erwarten. Im Nordwesten und an der Nordsee lässt der Wind deutlich nach.

In der Nacht zum Freitag flaut der Wind deutlich ab. Dann kommt es nur noch an der Küste und im exponierten Bergland zu starken bis stürmischen Böen.

DAUERREGEN:
Im Laufe der ersten Tageshälfte lässt der Regen nach und zieht sich am Nachmittag in den Südosten des Landes zurück. Der Dauerregen hört damit von Nordwesten her auf.

GEWITTER:
Heute entwickeln sich vor allem im Norden und Westen sowie über der Mitte kurze Gewitter. Mit den Gewittern sind starke bis stürmische Böen zu erwarten, vereinzelt Graupel.

In der Nacht zum Freitag lassen die Gewitter wieder nach.

http://www.wettergefahren.de/

Aktuell sind folgende Warnungen in Kraft:

WIND/STURM/ORKAN: Meist starke, in Schauern auch stürmische Böen, Bft 7 bis 8. Im Bergland und an den Küsten Sturmböen, Bft 8 bis 9. Auf exponierten Bergen anfangs Bft 10.

DAUERREGEN: Im Schwarzwald bis zum Mittag teils ergiebiger Dauerregen, vereinzelt bis 70 mm Regen in 18 Stunden.

GEWITTER: Im Norden und Westen kurze Gewitter mit stürmischen Böen, Bft 8.

 

Nächste Aktualisierung: spätestens Donnerstag, 14.09.2017, 16:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Bernd Zeuschner

 

Kommentar schreiben

Pos, 21, Werbeplatz.

Ankündigungen und Werbung

Pos. 05, Werbung

Pos. 06, Werbung

Pos. 07, Werbung

Werbeplatz, Onlinewerbung bei TVüberregional,  120x80 pixel

Fotogalerie

Pos. 08, Werbung

Pos. 14, Werbeplatz.
Pos. 09, Werbung