WARNLAGEBERICHT für Deutschland ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst am Freitag, 01.09.2017, 17:42 Uhr

WARNLAGEBERICHT für Deutschland ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst am Freitag, 01.09.2017, 17:42 Uhr

http://tvueberregional.de/

WARNLAGEBERICHT für Deutschland

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Freitag, 01.09.2017, 17:42 Uhr

Im Süden Dauerregen, teils Unwetter. Im Westen einzelne Gewitter mit Starkregen.
Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE für die nächsten 24 Stunden
bis Samstag, 02.09.2017, 16:00 Uhr: 

Mit nordwestlicher Strömung gelangt Meeresluft polaren Ursprungs nach Deutschland. Sie sorgt heute und am Wochenende für wechselhaftes und relativ kühles Wetter. Dabei hält im Süden die Dauerregenlage an. 

Heute Abend gibt es im Westen und Nordwesten bei wechselnder Bewölkung weitere Schauer oder Gewitter, lokal eng begrenzt mit Graupel, Böen 7 bis 8 Bft und Starkregen bis 25 mm in kurzer Zeit.
An den Alpen und im Alpenvorland hält die Dauerregenlage - mit nur wenigen Unterbrechungen - bis zum Samstag bzw. der Nacht zum Sonntag an. Dabei werden - aufsummiert seit Donnerstagabend - Mengen zwischen 40 und 60 Liter pro Quadratmeter (l/qm), Richtung Alpen auch bis über 90 l/qm in 48 bis 60 Stunden (Unwetter) erwartet. In der Oberlausitz und entlang des Bayerischen Waldes können bis heute Abend gebietsweise ebenfalls die Kriterien für eine markante Dauerregenwarnung erreicht oder knapp überschritten werden. 

In der Nacht zum Samstag regnet es im Stau der Alpen (zwischen Bodensee und dem Berchtesgadener Land) mit mäßiger Intensität weiter. Dort muss mit 12-std. Niederschlagsmengen zwischen 10 und 40 l/qm gerechnet werden. 
Ansonsten klingen die Schauer und Gewitter allmählich ab, so ganz wird die Schauertätigkeit aber wohl nicht zum Erliegen, vor allem an den Küsten kann es auch noch ganz vereinzelt kurze Gewitter geben.
Besonders im Westen und Nordwesten tritt bei längerem Aufklaren gebietsweise dichter Nebel mit Sichtweiten von z.T. unter 150 m auf.

Auch am morgigen Samstag dauern die Regenfälle Richtung Alpen an.
Im großen Rest des Landes entwickeln sich im Tagesverlauf erneut Schauer und Gewitter, lokal eng begrenzt mit starken bis stürmischen Böen, Graupel bzw. kleinkörnigem Hagel und Starkregen.

Aktuell sind folgende Warnungen in Kraft:

TEILS ERGIEBIGER DAUERREGEN:
Südlich der Donau, Mengen bis Sonntagfrüh zwischen 40 und 60, in Alpennähe zwischen 60 und 90 l/qm (Unwetter), vereinzelt auch darüber. Auch in der Oberlausitz und entlang des Bayerischen Waldes gebietsweise markanter Dauerregen um 40 l/qm bis heute Abend.

GEWITTER: Im Westen einzelne kurze Gewitter mit Böen Bft 7 bis 8, Starkregen bis 20 mm in kurzer Zeit und vereinzelt auch mit Graupel.

Nächste Aktualisierung: spätestens Freitag, 01.09.2017, 21:00 Uhr 

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Jens Winninghoff Winninghoff

Kommentar schreiben

TERMINE, VERANSTALTUNGEN, WERBUNG

Werbung

ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider

Naturavitalis, CBD Oel, Alzheimer, Cannabis, Parkinson 130 x 300 pixel

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Cookie-Präferenz

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Mehr Informationen zu den Folgen Ihrer Auswahl finden Sie unter: Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Einstellung wurde gesichert.

Hilfe

Hilfe

Um fortzufahren, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Im Folgenden finden Sie eine Erklärung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Alle Cookies wie z.B. Tracking- und Analyse-Cookies.
  • Keine Cookies akzeptieren:
    Es werden keine Cookies gesetzt, außer die aus technischen Gründen notwendigen Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück