Wiesloch, Verkehrsunfall zwischen Wiesloch und Frauenweiler, LKW schiebt Pkw über rote Ampel in Einmündungsbereich – eine Person verletzt – 10.000 Euro Sachschaden

Wiesloch, Verkehrsunfall zwischen Wiesloch und Frauenweiler, LKW schiebt Pkw über rote Ampel in Einmündungsbereich – eine Person verletzt – 10.000 Euro Sachschaden

22.02.2018 – 15:47
Wiesloch, Verkehrsunfall zwischen Wiesloch und Frauenweiler, LKW schiebt Pkw über rote Ampel in Einmündungsbereich - eine Person verletzt - 10.000 Euro SachschadenWiesloch, Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Im Einmündungsbereich „L594/ L723“ kam es am Mittwochabend zwischen Wiesloch und Frauenweiler zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Person verletzt wurde.

Ein 53-Jähriger war gegen 20:45 Uhr mit seinem LKW auf der L594 in Fahrtrichtung Frauenweiler unterwegs. Im Bereich der Abfahrt zur L723 hatte er sich auf der Linksabbiegerspur eingeordnet. Die Ampel in diese Richtung zeigte grün.

Erst kurz vor dem Abbiegevorgang bemerkte der LKW-Fahrer, dass er eigentlich doch geradeaus weiterfahren muss und zog plötzlich wieder auf den rechten Fahrstreifen.

Hierbei übersah er eine 22-Jährige, die mit ihrem Smart an der, für diese Fahrtrichtung noch roten Ampel, wartete. Durch den Aufprall wurde ihr Pkw noch einige Meter weit über die Ampelanlage hinaus geschoben.

Die junge Fahrerin trug im Zuge dessen Verletzungen davon und musste in eine Heidelberger Klinik verbracht werden.

Der Smart war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von etwa 10.000 Euro.

Kommentar schreiben

Ankündigungen und Werbung

Werbeplatz, Onlinewerbung bei TVüberregional,  120x80 pixel

Fotogalerie