Gemeinde Reilingen NEWS Nr. 9 – 2016

Gemeinde Reilingen NEWS Nr. 9 – 2016

 

Gemeinde Reilingen NEWS Nr. 9 - 2016

Große Modeschau in dem Reilinger Boutique und Kleider Geschäft.

Inhalt:

  • Kein Durchkommen vom 07. bis 11. März

  • Überall in der Gemeinde einsetzbar

  • Ortskernsanierung nimmt Fahrt auf

  • Unterrichtsfreie Zeit genutzt

  • Abschied von einem Relikt vergangener Zeit

  • Dekoratives Velo am Straßenrand macht Appetit auf den Frühling

  • Der Reilinger AK Asyl informiert

  • Öffentliche Sitzung des Gemeinderates am 14. März 2016

Kein Durchkommen vom 07. bis 11. März

Asphalteinbau im Mittelteil der Haydnallee steht an

Kaum zu glauben. Aber schon in knapp einem viertel Jahr soll die Erneuerung der Haydnallee komplett abgeschlossen sein. Projektleiter Arno König ist zuversichtlich, das millionenschwere Tiefbauprojekt ohne größeren zeitlichen Verzug abschließen zu können. „Der Winter ist zwar mehr oder weniger ausgefallen. Dennoch hat der immer wiederkehrende Regen für einige Ausfalltage gesorgt“, gibt er zu bedenken.

Kanalbau abgeschlossen

Bei einem Baustellenbesuch gibt Polier Thomas Engel von der Carsten Grimmig GmbH einen Überblick zum aktuellen Geschehen vor Ort. Bis Ende der Faschingswoche ist es nach seinen Worten gelungen, auf rund 72 Meter Streckenlänge einen unzureichend dimensionierten Kanal zu ersetzen. Auch der Abwasseranschluss an der Sauerbruchstraße konnte erneuert werden. Zwischen Eichendorff- und Parkstraße sind mittlerweile Bordsteine und Straßenabläufe gesetzt. Der Einbau der Schottertragschichten konnte sowohl im Gehweg-, wie auch im Straßenbereich erfolgen. „Die Auskofferungsarbeiten sind zwischen Eichendorffstraße und Königsberger Ring abgeschlossen“, bestätigt er. Auch die taktilen Elemente an der Bushaltestelle am Bürgerpark befinden sich an Ort und Stelle. Einen Großteil der etwa 80 Bäume hat der Heidelberger Garten- und Landschaftsbaubetrieb Uwe Wetzel bereits gepflanzt.

Notzufahrt in den Abend- und Nachtstunden

Die Wetterprognosen sind zwar für die kommenden Tage nicht gerade optimal. Dennoch soll im Verlauf der zweiten Märzwoche der Asphalteinbau im Mittelteil der Haydnallee angegangen werden. Vom 07. bis 09. März wird die Trag- und Binderschicht aufgebracht und, soweit es die Witterung zulässt, voraussichtlich am Freitag, 11. März die Deckschicht. Im Verlauf dieser Arbeiten ist ein Befahren des betroffenen Straßenabschnitts ausgeschlossen. Auch die Zufahrt zur Sauerbruchstraße ist umfänglich gesperrt. Die Anwohner werden individuell informiert. „Wir werden aber versuchen, zumindest in den Abend- und Nachtstunden eine PKW-Zufahrt für die Sauerbruchstraße einzurichten“, sichert Engel zu.

Ab der dritten Märzwoche sollte es möglich sein, die Tiefbauarbeiten in das unmittelbar anschließende Baufeld 7 auszuweiten. Die Vollsperrung erstreckt sich dann auf den Straßenteil zwischen der Dresdener Straße und Bachstraße. Der Königsberger Ring ist vorübergehend, zumindest bis zum übernächsten Bauabschnitt, wieder durchgängig befahrbar. (JD)Reilingen Haydenallee 13-3-16

Foto: Gemeinde

Überall in der Gemeinde einsetzbar

Handwerkliche und technische Fähigkeiten der Bauhofmitarbeiter sind gefragt

Ein Großteil der rund ein Dutzend Bauhof-Mitarbeiter verfügt über eine abgeschlossene Berufsausbildung. Nur so ist es möglich, das breite Aufgabenspektrum des kommunalen Aushängeschildes zu bewältigen. Tagtäglich gefragt sind die handwerklichen und technischen Fähigkeiten. Sei es bei der Abwasserbeseitigung oder Wasserversorgung, bei der Gestaltung und Pflege von Grünanlagen, bei der Unterhaltung zahlreicher kommunaler Liegenschaften oder der Planung von kleineren Bauprojekten und Spielplätzen. „Unser Bauhof ist omnipräsent und für unsere Gemeinde unentbehrlich“, lobt Bürgermeister Stefan Weisbrod seinen Außendienst. Das bewiesen die Mitarbeiter mit dem sichtbaren Ergebnis ihrer täglichen Arbeit. Ihre Vielseitigkeit spare darüber hinaus nicht unerhebliche Fremdkosten. (JD)Reilingen Bauarbeiter 13-3-16

Foto: Gemeinde

Ortskernsanierung nimmt Fahrt auf

Erste Erneuerungsmaßnahmen werden angegangen

Das neue Sanierungsprogramm „Ortskern Reilingen III“ kommt allmählich in Fahrt. Der Fördertopf ist mit gut 1,3 Millionen Euro gut gefüllt und die ersten Ordnungs – oder Sanierungsvereinbarungen sind unter Dach und Fach. Ein Zuschuss von bis zu 30 Prozent der förderfähigen Kosten, maximal 30.000 Euro hört sich doch schon mal ganz gut an. Entkernungsmaßnahmen werden optimaler Weise sogar komplett übernommen und das Baureifmachen von Grundstücken mit einer Zuwendung von 80 Prozent gefördert. Das lässt die Herzen von sanierungswilligen Hauseigentümern gleich schneller schlagen. Allerdings beschränkt sich diese Hilfe zur Selbsthilfe auf einen eng abgegrenzten Bereich im Oberdorf, dem so genannten Sanierungsgebiet. Es umfasst einen Teil der Speyerer- und Hauptstraße, die Bierkellergasse, Hilda- und Sofienstraße.

Von günstigen Förderbedingungen profitieren

Von diesen günstigen Förderbedingungen profitiert beispielsweise auch die Räumung eines Hausgrundstücks in der Hildastraße 2. Dort will sich ein junges Paar einen Lebenstraum erfüllen und ein neues Wohnhaus errichten. Den Baugrund erhalten sie durch den Abriss der über einhundert Jahre alten, nicht mehr zu sanierenden Bausubstanz. Zum Glück gibt es dafür Geld der Ortskernsanierung.

Die junge Familie ist sich sicher: „Ohne diese unerwartete Finanzspritze wäre es uns nicht gelungen, unseren Wunsch nach einem Eigenheim so zeitnah zu verwirklichen“.

Auch die Gemeinde ist nicht untätig geblieben. Sie hat sich ein Gebäude in exponierter Lage gesichert, um die Verkehrssituation verbessern zu können. Gerade hat der Gemeinderat im Haushalt 2016 die Mittel für einen umfassenden Ausbau der Bierkellergasse bereitgestellt. Eine Tiefbaumaßnahme, die zum großen Teil über Fördergelder aus dem Sanierungsprogramm refinanziert werden kann. Auf der Agenda steht zudem ein Ausbau des Fröschauweges, der insbesondere für Radfahrer als Alternative zur Hauptstraße nutzbar gemacht werden soll.

(JD)Reilingen Ortskern 13-3-16

Foto: Gemeinde

Bei Sanierungsbetreuer Diplomingenieur Norbert Geissel kann man sich in regelmäßigen Abständen kostenlos beraten lassen. Ihren Wunschtermin vereinbaren Sie bitte mit dem Ortsbauamt (Petra Brandenburger, Ruf 06205/952-253).

Unterrichtsfreie Zeit genutzt

Grünfläche am Schul-Haupteingang neu angelegt

Zum Höhepunkt der tollen Tage war auch das Reilinger Schulhaus verwaist. Lehrkörper und Schüler genossen einige Tage Auszeit vom Schulalltag. Die unterrichtsfreien Faschingstage nutzte der Bauhof, um innerhalb des Schulgebäudes an der einen oder anderen Stelle den Wandanstrich zu erneuern.

Auch ein nachdrücklicher Wunsch von Rektor Falk Freise konnte erfüllt werden, der sich schon seit einiger Zeit für eine attraktivere Gestaltung der Grünfläche nahe dem Haupteingang der Schule einsetzt. Der ohne Zweifel unansehnliche Bewuchs, wie auch die beiden überalterten, nicht mehr standsicheren Ahornbäume wurde mit schwerem Gerät komplett abgeräumt. Der Boden war dermaßen mit Wurzeln durchsetzt, dass nur ein umfassender Bodenaustausch eine Erfolg versprechende Bepflanzung zuließ. Die neu angelegte Grünfläche schmücken jetzt ein Amberbaum, zwei Winterschneebälle und etwa 800 reichblühende, pflegeleichte Spieren. (JD)

Foto: Gemeinde

Abschied von einem Relikt vergangener Zeit

Tabaktrockenschuppen im Gewann „Herten“ weicht einem Neubaugebiet

Reilingen gehörte noch bis ausgangs des letzten Jahrhunderts zu den bedeutendsten Tabakanbaugemeinden in Nordbaden. Es verdankt dem Tabak und dem bis heute allgegenwärtigen Spargel seinen überregionalen Ruf. Die vereinzelt im Ortsbereich oder in der Feldflur noch anzutreffenden Tabakschuppen sind ein Relikt dieser Zeit. In den gut durchlüfteten, fensterlosen Holzlamellenbauten wurde der Tabak zum Trocknen aufgehängt. Diese selten gewordenen Funktionsbauten stehen meist schon seit längerem leer und werden allenfalls noch zu Lagerzwecken genutzt.

Ein für unsere Region typisches Exemplar eines Tabaktrockenschuppens ist einen Steinwurf vom Rathaus entfernt auf einem Grundstück der Evangelischen Pflege Schönau am Kleinen Hertenweg zu sehen. Der Zweckbau hat endgültig ausgedient und wird gerade von der Reilinger Firma Gerhard Hoffmann GmbH abgebrochen. Die Fläche wird bald einer anderen, vom Bebauungsplan „Herten II“ definierten Nutzung zugeführt und die Hinterlassenschaft des ehemaligen Tabakanbaus in Vergessenheit geraten lassen.

Französische Einwanderer (Hugenotten) haben in Reilingen den ersten Tabak angebaut. Der letzte Tabakpflanzer im Ort war der hauptberufliche Landwirt Willi Astor, der im Frühjahr 2010 den Anbau der Sonderkultur eingestellt hat. (JD)

Foto: Gemeinde

Dekoratives Velo am Straßenrand macht Appetit auf den Frühling

Unsere niederländischen Nachbarn sind für ihre besondere Affinität zum Fahrrad bekannt. Aber auch in Reilingen hat das Velo gerade in der wärmeren Jahreszeit als beliebtes Fortbewegungsmittel ungezählte Freunde. Dass ein Fahrrad schon im zeitigen Frühjahr zum Hingucker werden kann, beweist ein Anwohner des Kleinen Hertenweges. Er hat seinen ausrangierten „Drahtesel“ kurzerhand an einen öffentlichen Baum gekettet und dekorativ mit bunten Frühlingsboten geschmückt. Das macht Appetit auf den Frühling und die baldige Fahrradsaison. (JD)

Foto: Gemeinde

(sorry. Kein Foto an TVüberregional gesendet worden.)

Der Reilinger AK Asyl informiert

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung durch Sachspenden!

Sehr bald werden wir eine Internet-Homepage über einen Link auf der Gemeindeseite von Reilingen zur Verfügung stellen. Dort werden wir gezielt nach Sachspenden fragen, die gerade benötigt werden!

Ebenfalls werden wir Sie über unsere Aktivitäten informiert halten!

In eigener Sache: Die nächste Sitzung des Arbeitskreises Soziales soll am Donnerstag, 17. März um 19 Uhr im Vereinsraum 1, Eingang rechts der Mannherzhalle stattfinden!

Falls Sie uns finanziell unterstützen möchten, unsere Bankverbindung:

IBAN: DE31 5479 0000 0008 1100 00

BIC: GENODE61SPE

Volksbank Kur- und Rheinpfalz

Stichwort: Flüchtlinge

Herzlichen Dank.

Ihr AK Asyl Reilingen

info@asyl-reilingen.de

Öffentliche Sitzung des Gemeinderates am 14. März 2016

Am Montag, 14.03.2016, um 19.00 Uhr, findet im Rathaus, Bürgersaal, eine öffentliche Sitzung des Gemeinderates statt.

Die Einwohnerschaft ist hierzu eingeladen.

Tagesordnung

1. Anfragen der Sitzungsbesucher

2. Jugendarbeit Postillion
2.1. Sachstandsbericht
2.2. Veränderungen der Räumlichkeiten der mobilen Jugendarbeit
2.3. Modell einer Umsetzung des § 41a GemO im Rahmen des Projekts Bedarfsorientierte Jugendarbeit

3. Minikreisel am Sportplatz

4. Herabstufung der Landesstraße L599 (Hauptstraße und Hockenheimer Straße) zu einer Gemeindestraße, Abschluss einer Ablösevereinbarung

5. Mitteilungen des Bürgermeisters

6. Bekanntgabe nichtöffentlich gefasster Beschlüsse

7. Anfragen aus dem Gemeinderat

8. Bestellung von Urkundspersonen

Die Sitzungsunterlagen können während der üblichen Sprechstunden im Rathaus, Zi. 206 eingesehen werden. Sie sind auch auf der Gemeindehomepage unter www.reilingen.de/2319_DEU_www.php hinterlegt. Vor Beginn der Sitzung wird ein Exemplar der öffentlichen Sitzungseinladung zur Einsicht im Sitzungsaal ausgelegt.

gez. Stefan Weisbrod, Bürgermeister

Gemeindeverwaltung Reilingen, Hockenheimer Str. 1-3,

68799 Reilingen, Tel. 06205/952-206, Fax. 06205/952-210,

E-Mail: redaktion@reilingen.de, Internet: www.reilingen.de.

Kommentar schreiben

Werbung

Relax2000, ab sofort Finanzierung möglich, perfekter Schlaf finanzierbar

TARI-BIKES, Fachradzentrum Wiesloch, Walldorf

TARI-BIKES Tel: 06227-359640

 

PayPal Konto + Visa Karte Schufa frei erhalten.

Jetzt ein PayPal Konto eröffnen. Im Internet noch leichter einkaufen und bargeldlos überall bezahlen. Ohne Schufa.

Fahrrad Verleih Reilingen

Bekannter werden, im Kopf der Bürger bleiben, Neukunden begrüßen

Videokassette überspielen digitalisieren auf USB Stick oder DVD, TVüberregional

Wohn und Schlafberatung Markus Kapp

 

FLEXI-BEL - DIE GELENKSCHUTZFORMEL MIT LIZENSIERTEN ROHSTOFFEN.

FLEXI-BEL - DIE GELENKSCHUTZFORMEL MIT LIZENSIERTEN ROHSTOFFEN, Natura Vitalis, Oliver Döll

 

ZUR UNTERSTÜTZUNG IHRES KÖRPEREIGENEN ABWEHRSYSTEMS VOR ERKRANKUNGEN

CBD Immun, ZUR UNTERSTÜTZUNG IHRES KÖRPEREIGENEN ABWEHRSYSTEMS VOR ERKRANKUNGEN, Natura Vitalis, Oliver Döll

Cocktailmixbox, Cocktails, mobile Cocktail Bar, mieten, buchen, highlight für Ihre Event

Collagen-Lift-Drink mit L-Lysin - Johannisbeere, Natura Vitalis. Oliver Doell, Hautfalten verringern,

#Geburtstag_filmen_TVüberregional, #Hochzeit_filmen_TVüberregional, #Telefon_TVüberregional, #Kontakt_TVüberregional, #Kundenservice_TVüberregional, #Videoproduktion_mieten, #Kameramann_mieten, #Redaktion_TVüberregional

EKXAKT, Werbeagentur, Mediendesign, Weinheim, Kraichgau, Pfalz, Karlsruhe, Mannheim

TVüberregional auf Facebook

 

Rolling Tinyhouse, Eigenheim. Ruhig leben.

.

Das Neueste

Werbung

Fahrrad Verleih Reilingen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes