Gemeinde Reilingen NEWS Nr. 6/2016

Gemeinde Reilingen NEWS Nr. 6/2016

 

Nr. 6/2016

16.02.2016

Inhalt:

  • Öffentliche Sitzung des Gemeinderates am 22. Februar 2016

  • Frühjahrsputz in Reilingen

  • Wahlscheinanträge übers Internet

  • Kinderherz, was willst du mehr?

  • Auf Burg Wersau gibt es noch viel zu entdecken

  • Mehr als 5.4000 Wahlberechtigte

Öffentliche Sitzung des Gemeinderates am 22. Februar 2016

Am Montag, 22.02.2016, um 19.00 Uhr, findet im Rathaus, Bürgersaal, eine öffentliche Sitzung des Gemeinderates statt.

Die Einwohnerschaft ist hierzu eingeladen.

Tagesordnung

1.Anfragen der Sitzungsbesucher

  1. Finanzangelegenheiten
    2.1 Verabschiedung des Haushalts 2016 (Haushaltssatzung mit Haushaltsplan Kernhaushalt, Wirtschaftsplan Eigenbetrieb Wasserversorgung sowie Wirtschaftsplan Eigenbetrieb Abwasserbeseitigung)
    2.2 Erhöhung der Hebesätze für die Grundsteuern ab dem 01.01.2016
    2.3 Wirtschaftsplan 2016 der Kommunalen Wohnungsbaugesellschaft (KWG) Reilingen mbH

  1. Bebauungsplan „Herten II“ und örtliche Bauvorschriften zum Bebauungsplan
    3.1 Prüfung und Abwägung der Stellungnahmen der Behörden
    3.2 Prüfung und Abwägung der Stellungnahmen der Öffentlichkeit
    3.3 Satzungsbeschluss gemäß § 10 BauGB
    3.4 Satzungsbeschluss der örtlichen Bauvorschriften zum Bebauungsplan gemäß § 74 LBO i.V.m. § 10 BauGB

  1. Änderung Bebauungsplan „Herten II“
    4.1 Aufstellungsbeschluss gemäß § 2 Abs. 1 BauGB
    4.2 Verzicht auf die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit
    4.3 Billigung des Bebauungsplanentwurfs
    4.4 Beteiligung der Behörden und der Öffentlichkeit

  1. Sanierung „Ortskern Reilingen III“
    5.1 Sachstandsbericht
    5.2 Befristung der Sanierung „Ortskern Reilingen III“ bis 30.04.2024

6.Erlass der 6. Änderungssatzung über die Erhebung von Gebühren für öffentliche Leistungen (Verwaltungsgebührensatzung)

7. Neubesetzung des Gutachterausschusses

8.Abrechnung der Kosten für den Neubau Hartplatz und Rundlaufbahn mit den Vereinen SC08 Reilingen und TBG Reilingen

9.Annahme und Vermittlung von Spenden, Schenkungen und ähnlichen Zuwendungen

10.Mitteilungen des Bürgermeisters

11.Bekanntgabe nichtöffentlich gefasster Beschlüsse

12.Anfragen aus dem Gemeinderat

13.Bestellung von Urkundspersonen

Die Sitzungsunterlagen können während der üblichen Sprechstunden im Rathaus, Zi. 206 eingesehen werden. Sie sind auch auf der Gemeindehomepage unter www.reilingen.de/2319_DEU_www.php hinterlegt. Vor Beginn der Sitzung wird ein Exemplar der öffentlichen Sitzungseinladung zur Einsicht im Sitzungsaal ausgelegt.

gez. Stefan Weisbrod, Bürgermeister

Frühjahrsputz in Reilingen

Aktion „Saubere Gemeinde“ startet am 19. März 2016

Reilingen Müll Sammel Aktion Putzen in Reilingen TVüberregional Reilinger FernsehenAchtlos weggeworfenes Papier, Plastikflaschen, Pappschachteln, Dosen, Kaugummis und Lebensmittelverpackungen oder -reste schaden der Umwelt und verunstalten das Gemeindebild. Gemeinsam will die Gemeinde Reilingen das angehen und mit Unterstützung der Vereine, Bürgerinnen und Bürger, sowie allen freiwilligen Helferinnen und Helfern die Gemeinde „putzen“!

Am 19. März 2016 von 9.00 bis 12.00 Uhr heißt es wieder „Ran an die Müllsäcke“ für eine saubere Gemeinde! Nach getaner Arbeit gibt es ab 12.00 Uhr zur Stärkung für alle Helfenden im Feuerwehrgerätehaus Essen und Getränke.

Das Gemeindegebiet wird für die Putzaktion in kleinere Abschnitte aufgeteilt und die angemeldeten Gruppen jeweils einem Abschnitt zugeteilt. Jede Gruppe erhält zu Beginn vom Bauhof der Gemeinde die erforderliche Anzahl Müllsäcke, dann geht es an die Arbeit. Die gefüllten Müllsäcke werden nach der Putzaktion an vereinbarten Stellen durch Mitarbeiter des Bauhofs eingesammelt.

Die Gemeinde Reilingen freut sich über möglichst viele freiwillige Helfer! Für eine gute Planung melden Sie sich bitte als Verein, Gruppe oder Einzelperson bis zum 05. März 2016 beim Ordnungsamt Reilingen (Telefon 952-207) für die Aktion an. Benötigt werden auch geeignete Transportfahrzeuge.

Mitzubringen sind Handschuhe, wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk.

Bei Dauerregen oder Schneefall fällt die Putzaktion aus und wird verlegt.

Für das Engagement zu Gunsten der Gemeinde und Umwelt danken Bürgermeister Stefan Weisbrod und die Gemeinderäte schon jetzt. Eine saubere Gemarkung ist ein wichtiges Aushängeschild für unsere Heimatgemeinde.

Archivbild: Katrin Dietrich

Wahlscheinanträge übers Internet

Zur 16. Landtagswahl am 13. März 2016 können Wahlscheine neben den herkömmlichen Beantragungsarten (persönlich, schriftlich, Telegramm, Fernschreiben, Telefax) auch in elektronischer Form beantragt werden. Wie in den Vorjahren bietet die Gemeindeverwaltung an, auch zur Landtagswahl Wahlscheine per Internet auf der Homepage www.reilingen.de zu beantragen.

Beim Aufruf des Links „Wahlscheinantrag zur Landtagswahl“ haben Sie Zugriff auf ein Erfassungsformular für Ihre Antragsdaten. Die Daten auf Ihrer Wahlbenachrichtigung tragen Sie bitte in das Antragungsformular ein. Für die automatische Prüfung Ihrer Daten benötigen wir unter anderem zwingend die Eingabe Ihrer Wahlbezirks- und Wählernummer.

Sie haben die Möglichkeit, die Unterlagen nach Hause oder an eine Versandanschrift senden zu lassen.

Ihre Antragsdaten werden verschlüsselt über das Internet in eine Sammeldatei zur Abarbeitung übertragen. Sollten Ihre Antragsdaten nicht mit unserem dialogisierten Wählerverzeichnis übereinstimmen, erhalten Sie automatisch einen Hinweis. Der Wahlschein und die Briefwahlunterlagen werden Ihnen anschließend zugestellt. Bei Fragen zum EDV-Antragsverfahren wenden Sie sich bitte an Ihre Gemeindeverwaltung, Telefon 06205/952-207.

Kinderherz, was willst Du mehr?

Wachsende Vorfreude auf den neuen Kinder-Erlebnisbereich in der Wörschgasse

Der neue Abenteuerspielplatz an der verlängerten Wörschgasse gewinnt zunehmend an Struktur. Der ausbleibende Winter hat seinen Anteil daran, dass die sehr witterungsabhängigen Arbeiten ohne allzu großen Zeitverlust planmäßig ablaufen können. Halten diese günstigen Bedingungen weiter an, sollte der Platzbereich schon im nächsten Monat für die Kinder frei gegeben werden können. Ob das tatsächlich noch vor Ostern klappt? Projektleiter Reiner Brucker will sich da nicht konkret festlegen. „Das hängt davon ab, ob es der Gemeinde gelingt, auch die Außenanlagen mit Umzäunung komplett fertig zu stellen.

Zaungäste können sich beinahe täglich von der Weiterentwicklung des Platzbereichs überzeugen und immer wieder Neues entdecken. Schon von weitem ist als Kernelement die alles überragende, nachgebildete Burganlage mit Röhren-Schalenrutsche zu erkennen. Sie ist bis auf die seitlichen Aufstiege nahezu fertig gestellt. Direkt daneben sind schon die Holzpfeiler der Vogelnestschaukel zu sehen.

Großzügige Wassermatschanlage

Besonderen Spaß verspricht auch die großzügige Wassermatschanlage. Mit Hilfe eines Teleskopstaplers wurden Anfang Februar die im Betrieb der Wissmeier Spielgeräte GmbH in St. Leon-Rot vorgefertigten Bauteile vor Ort aufgestellt. Das Angebot ist enorm: Wasserrinnen, Matschtische, Burghaus mit Sandkran und Sandrutsche. Kinderherz, was willst Du mehr? Reiner Brucker ist sich sicher: „Wenn die Kleinen das sehen, dann gibts kein Halten mehr“.

Ist die Geräteausstattung des Platzbereichs fachgerecht verbaut, geht es mit Hochdruck an das Herrichten des Umfeldes. Auszugleichen sind anzutreffende Höhendifferenzen. Die Spielflächen werden mit reichlich Sand bestückt. Holzhackschnitzel dienen als Fallschutz. Der Untergrund muss noch befestigt, bepflanzt und das Gelände verkehrssicher eingezäunt werden. Auch zwei Sonnensegel dürfen nicht fehlen.

Bevor eine Platzübergabe erfolgen kann, schlägt die Stunde der Wahrheit. Der Technische Überwachungsverein wird sorgfältig prüfen, ob die Verkehrssicherheit im notwendigen Umfang gegeben ist. Von seinem Urteil hängt es ab, ob die Spielanlage pünktlich zum Auftakt der warmen Jahreszeit in Betrieb genommen werden kann.

Auf Burg Wersau gibt es noch viel zu entdecken

Studentische Lehrgrabung zum Auftakt der Grabungssaison

Burg Wersau Ausgrabungen Fundstücke Urzeit Archäologie Glasierte Ofenkachel 16 Jh Reilingen Reilinger Fernsehen TVüberregionalAuf dem Gelände der ehemaligen Burg Wersau zieht wieder Leben ein. Mit dem 15. Februar werden die über die Wintermonate ausgesetzten archäologischen Grabungen aufs Neue aufgenommen. Eine studentische Lehrgrabung des Institutes für Ur-und Frühgeschichte der Universität Heidelberg mit bis zu 30 Mitwirkenden bildet den Auftakt der neuen Grabungssaison.

Die Ausgrabungen des vergangenen Jahres steckten voller Überraschungen“, so Ausgrabungsleiter Justin Schmidt. Denn es habe sich gezeigt, dass in dem relativ kleinen Areal der ehemaligen Mühle viel mehr Rückschlüsse auf die Geschichte der Schlossmühle und der Burg gewonnen werden konnten, als zuvor angenommen. „Dies lässt uns mit Spannung und großer Vorfreude auf die neue Grabungssaison blicken.“

Die durch die archäologische Feldarbeit gewonnenen Erkenntnisse beziehen die gesamte Geschichte des Geländes mit ein. Beginnend mit dem jüngsten Fund, einer Zeitkapsel der Familien Zahn von 1869 (wir berichteten in den Reilinger Nachrichten am 26.11.2015), bis hin zu den ältesten, bislang hier gefundenen Baustrukturen, einem 5,0 Meter x 5,0 Meter messenden Turmfundament aus dem 14. Jahrhundert. Gerade letzteres ermöglichte spannende Einblicke in die frühe Blütezeit der Burg, da im Inneren Ofenkacheln und feine Keramik gefunden wurden.

Ehemalige Burgmauer mit Rundturm lokalisiert

Grundstein Reilingen Burg Wersau Ausgrabungen Fundstücke Urzeit Archäologie Glasierte Ofenkachel 16 Jh Reilingen Reilinger Fernsehen TVüberregionalAußerdem war lange nicht klar, wie die Burg auf dem Gelände überhaupt zu verorten war. Erst die Lokalisation der ehemaligen Burgmauer im letzten Jahr mit dem zugehörigem Rundturm und einem Torbereich ermöglichten es, die historischen Pläne mit den archäologischen Befunden sicher zu überlagern. Zudem fanden sich direkt vor der Außenmauer große Mengen von Zerstörungsschutt, bestehend aus dem ehemaligen Inventar der Burg. Hochwertiges Glasgeschirr, reich dekorierte Ofenkacheln und glasierte Keramiken gewähren einen umfassenden Einblick in das luxuriöse Leben auf der Burg zwischen dem 15. und 17. Jahrhundert.

Darüber hinaus konnten Erkenntnisse über die verschiedenen Bau-und Nutzungsphasen des alten Mühlgebäudes gewonnen werden, welches sich mittlerweile bis in das 16. Jahrhundert zurückdatieren lässt. Die im Kern der Mühle verbauten, sorgfältig bearbeiteten Sandsteinquader entsprechen genau denjenigen, die zeitgleich auf dem Heidelberger Schloss verwendet wurden. Teile der Inneneinrichtung, wie die Mühlsteine, sind Zeugen des damaligen Mühlvorganges. Eine Untersuchung des Mühlkanals erbrachte den Winter 1567/68 als das Datum seiner Anlage.

Noch viele Fragen unbeantwortet

Trotz dieser vielseitigen Erkenntnisse bleiben auch noch zahlreiche Fragen offen. So fehlt bislang jede Spur der in den Schriftquellen erwähnten Bauphase der Burg aus Backsteinen und Hinweise auf die großen Kelleranlagen der Burg. Des Weiteren sollen sich zahlreiche Handwerksbetriebe, Stallungen sowie eine Kapelle und verschiedene Wehranlagen auf dem Gelände befunden haben. Es bleibt also noch viel zu entdecken.

Nicht zuletzt soll auf die Vielseitigkeit der verschiedenen, an der Erforschung der Burg beteiligten Gruppen und Institutionen hingewiesen werden. So wird neben dem Landesamt für Denkmalpflege Stuttgart und dem Institut für Ur- und Frühgeschichte nun auch das geografische Institut der Universität Heidelberg Untersuchungen zur historischen Topografie und Wassergeschichte des Geländes durchführen. Mit der Archäologie AG des Carl-Friedrich-Gauß- Gymnasiums Hockenheim konnte im vergangenen Jahr das Potential des Geländes zusätzlich auf pädagogischer Ebene erweitert werden. Solche Kooperationen sollen in diesem Jahr noch deutlich ausgebaut werden. Die Arbeiten auf dem Gelände werden weiterhin durch die engagierte Mitarbeit des Arbeitskreises Wersau und die anerkennende Unterstützung der Gemeinde Reilingen ermöglicht.

Mehr als 5.400 Wahlberechtigte

Wählerverzeichnis erstellt

Am vergangenen Wochenende hat die Gemeindeverwaltung die Wählerverzeichnisse für Reilingen erstellt.

Für Reilingen wurden 5495 Frauen und Männer in 10 Wahlbezirken erfasst, die seit mindestens 13. Dezember vergangenen Jahres in Baden-Württemberg wohnen, am 7. Februar 2016 in Reilingen mit Hauptwohnung gemeldet sind, die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen und am Wahltag volljährig sein werden. Reilingen gehört mit den Gemeinden Altlußheim, Brühl, Eppelheim, Hockenheim, Ketsch, Neulußheim, Oftersheim, Plankstadt und Schwetzingen zum Wahlbezirk 40 Schwetzingen

Gemeindeverwaltung Reilingen, Hockenheimer Str. 1-3,

68799 Reilingen, Tel. 06205/952-206, Fax. 06205/952-210,

E-Mail: redaktion@reilingen.de, Internet: www.reilingen.de.

Kommentar schreiben

Werbung

TARI-BIKES, Fachradzentrum Wiesloch, Walldorf

TARI-BIKES Tel: 06227-359640

Cocktailmixbox, Cocktails, mobile Cocktail Bar, mieten, buchen, highlight für Ihre Event

Hautprobleme, Vegas Vital, Carmen Doell,

Wohn und Schlafberatung Markus Kapp

Relax2000, ab sofort Finanzierung möglich, perfekter Schlaf finanzierbar

EKXAKT, Werbeagentur, Mediendesign, Weinheim, Kraichgau, Pfalz, Karlsruhe, Mannheim

#Geburtstag_filmen_TVüberregional, #Hochzeit_filmen_TVüberregional, #Telefon_TVüberregional, #Kontakt_TVüberregional, #Kundenservice_TVüberregional, #Videoproduktion_mieten, #Kameramann_mieten, #Redaktion_TVüberregional

Collagen-Lift-Drink mit L-Lysin - Johannisbeere, Natura Vitalis. Oliver Doell, Hautfalten verringern,

Fahrrad Verleih Reilingen

Videokassette überspielen digitalisieren auf USB Stick oder DVD, TVüberregional

.

Das Neueste

Werbung

Fahrrad Verleih Reilingen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes