Hockenheim, Rhein-Neckar-Kreis: VERFOLGUNGSJAGD DURCH HOCKENHEIM, 16-jähriger Motorrollerfahrer flüchtet vor der Polizei – Geschädigte gesucht

Hockenheim, Rhein-Neckar-Kreis: VERFOLGUNGSJAGD DURCH HOCKENHEIM, 16-jähriger Motorrollerfahrer flüchtet vor der Polizei – Geschädigte gesucht

04.02.2018 – 14:26
Hockenheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots) –

Hockenheim, Rhein-Neckar-Kreis: VERFOLGUNGSJAGD DURCH HOCKENHEIM, 16-jähriger Motorrollerfahrer flüchtet vor der Polizei - Geschädigte gesuchtEin 16-Jähriger flüchtete am Freitagnachmittag mit seinem Motorroller vor der Polizei.
Der Jugendliche fiel einer Polizeistreife kurz vor 16 Uhr in der Talhausstraße auf und sollte kontrolliert werden.

Er wurde mit Blaulicht und Leuchtschrift „Stopp Polizei“ zum Anhalten aufgefordert.

Der 16-Jährige beschleunigte daraufhin seinen Roller und raste mit 80 km/h durch die Speyerer Straße, über den Parkplatz eines Einkaufszentrums, durch die Duttweiler Straße, Neustadter Straße und über den Pfälzer Ring zurück zum Parkplatz.

Die Beamten verfolgten den jungen Mann zunächst, brachen die Verfolgung aber ab, um eine Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer zu vermeiden.

Der 16-Jährige missachtete bei seiner Fahrt sämtliche Vorfahrtsregelungen, fuhr entgegen der Fahrtrichtung und überholte trotz Gegenverkehrs.

Er verursachte gar einen Verkehrsunfall, wodurch er stürzte.

Er rappelte sich allerdings gleich wieder auf und fuhr einfach weiter.

Bei der Überprüfung der Halteranschrift konnte der beschädigte Roller aufgefunden werden.

Die Kennzeichen waren bereits entfernt worden.

Bei einer Überprüfung wurde festgestellt, dass diese für ein anderes Fahrzeug ausgegeben waren.

Der Fahrer sei bei Erblicken des Streifenwagens fluchtartig davongerannt.

Der 16-Jährige stellte sich am nächsten Tag in Begleitung seiner Mutter bei der Polizei in Hockenheim.

Er sei geflüchtet, da er an seinem Roller technische Veränderungen vorgenommen hatte.

Gegen ihn wird nun wegen Straßenverkehrsgefährdung, Unfallflucht, Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz und zahlreicher Verstöße gegen die StVO und StVZO ermittelt.

Weitere Geschädigte, die durch das Fahrverhalten des jungen Mannes gefährdet worden waren werden gebeten, sich beim Polizeirevier
Hockenheim, Tel.: 06205/2860-0 zu melden.

Kommentar schreiben

Ankündigungen und Werbung

Werbeplatz, Onlinewerbung bei TVüberregional,  120x80 pixel

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes