Erkenntnis im Jahr drei nach Corona

Welche Rolle spielen Luftreiniger in Innenräumen?

Feinstaub Luftreiniger Symbio-Harmonizer

In vielen Schulen stehen seit der Corona-Pandemie Geräte zum Reinigen der Luft. Und tatsächlich: Studien belegen die Wirksamkeit und die gesundheitlichen Vorteile für Kinder und Lehrer. Das gilt natürlich auch für die Jetzt-Zeit nach der Pandemie. Warum das so ist, erklären wir Euch jetzt.

Gesunde Luftqualität gewährleisten.

Der Alltag in Klassenzimmern sieht in etwas so aus: Etwa 30 Schülerinnen und Schüler sowie 1 Lehrkraft auf ca. 100 qm oder weniger. Das heißt, jede Menge Feinstaub, Allergene, Viren und Bakterien. Für eine gesunde Luftqualität ist es nicht ausreichend, regelmäßig zu lüften. Auch weil – besonders bei kühleren Temperaturen – auf das Lüften verzichtet oder es verringer wird. Aus gutem Grund, da ja keiner frieren will.

Pro und contra des Lüftens

Durch das Lüften werden zwar Viren und Bakterien entfernt, andere Schadstoffe finden aber den Weg hinein in die Räume wie Feinstaub und Allergene. In Innenräumen finden sich meist schon andere Schadstoffe wie Hausstaub, Schimmelpilze oder Haare von Haustieren. Dringt diese belastete Luft in die Lungen ein, dann hat das negative Auswirkungen auf die Gesundheit und die Konzentrationsfähigkeit.

Bei Kindern und Jugendlichen zählen Allergien sogar zu den häufigsten gesundheitlichen Belastungen. Das Robert-Koch-Institut (RKI) berichtet – genauer gesagt, die Abteilung für Epidemiologie und Gesundheitsmonitoring – dass fast 9 Prozent der Kinder in Deutschland an Heuschnupfen leiden würden. [1]

Prof. Dr. Torsten Zuberbier – Direktor des Instituts für Allergieforschung und Leiter der Europäischen Stiftung für Allergieforschung ECARF, erklärt:
„Eine große Kohortenstudie in England hat gezeigt: Ein Kind mit unbehandeltem Heuschnupfen hat eine 40-prozentig größere Wahrscheinlichkeit eine Note abzufallen im Vergleich zu pollenfreien Zeiten. Luftfilter entlasten im Klassenzimmer aber nicht nur Allergiker, sondern lindern zusätzlich die Gefahr, Allergien zu entwickeln. 50 Prozent der Kinder, die eine Katzenallergie entwickeln, haben keine Katze, doch Mitschüler bringen Katzenhaare an ihrem kuscheligen Pullover mit in die Schule. Kinder können erwiesenermaßen besser lernen und volkswirtschaftlich gesehen ist das ein vergleichsweise geringer finanzieller Aufwand für einen großen Nutzen in Lebensqualität und Leistungsfähigkeit. Übrigens: Es gibt auch Lehrkräfte, die sagen: Ich möchte überhaupt nicht wieder ohne Luftfilter unterrichten, es geht mir viel besser.“ [2]

Das Lüften verbessert zunächst die Atemluft im Raum. Gleichzeitig gelangt aber Feinstaub in die Räume hinein. Dieser entsteht durch den Straßenverkehr, die Landwirtschaft und das Heizen. Das Problem dabei ist, dass die ultrafeinen Staubpartikel nicht sofort zu Boden fallen, sondern längere Zeit in der Luft schweben. Diese Schwebedauer in der Luft wird noch zusätzlich verlängert, wenn viel Elektrosmog im Raum vorherrscht. Bei der fortschreitenden Digitalisierung der Wohl- und Schulräume eine zusätzliche Herausforderung.

Wie hilft die Symbio-Harmonizer Technologie? 

Überwiegen in der Atemluft die positiven Ionen, dann führt das dazu, dass Feinstaub länger in der Luft schwebt und deshalb eingeatmet werden kann. Besonders gefährlich sind dabei die kleinsten Partikel des Feinstaubes: Die PM 0,3 µm. Diese ultrakleinen Partikel können alle menschlichen Filtersysteme passieren, direkt ins Blut gelangen und oftmals im Körper für eine Entzündung verantwortlich sein. Feinstaub kann viele Gesundheitsgefahren auslösen: Atemwegserkrankungen, Allergien, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebs. Die Hausharmonisierung mit dem Symbio-Harmonizer Comfort sorgt dafür, dass sich das Ionen-Verhältnis in der Luft verändert. Es führt dazu, dass dies naturnaher wird und die negativen Ionen wieder leicht überwiegen. Das hat zur Folge, dass kleine Feinstaubpartikel an größeren andocken, somit schwerer werden und zu Boden fallen. In der Fachsprache nennt man diesen Effekt Agglomeration.  

Diesen Erfolg haben wir durch Untersuchungen mit Hilfe neutraler Institute messtechnisch nachgewiesen: In Innenräumen lag die Reduktion der Partikel zwischen 73 und 82%!

Hier findet Ihr die Testergebnisse: Symbio-Harmonizer Comfort

Mehr Informationen über Feinstaub, Elektrostress und unsere Antwort darauf bekommt Ihr hier: Symbio-Harmonizer Comfort und Gutachten zur Wirkungsweise. Wollt Ihr jetzt mehr darüber erfahren? Dann ruft uns einfach an unter +43 6246 93252 oder schreibt eine E-Mail an office@symbio-harmonizer.com.

Quellen:

[1]https://www.rki.de/DE/Content/Gesundheitsmonitoring/Studien/Kiggs/Basiserhebung/GPA_Daten/AllergErkr.pdf?__blob=publicationFile#:~:text=Von%20den%20Kindern%20und%20Jugendlichen,als%203%20Prozent%20an%20Asthma

[2] https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/17560637/

  • Go4Diamond, starten Sie ein Geschäft oder treffen Sie Selbstständige zur Beratung, Erfahrungsaustausch
  • Omega3 auch bei Schwangerschaft einnehmen
  • Omega3 gold, Florian Gleich, Gesund ernähren, K Vitamine, EQ
  • LANDHAUSCAFE in Gauangelloch
  • Marketing Campaigning Agentur