Auf den Punkt gebracht in Reilingen

Auf den Punkt gebracht in Reilingen

Die Ratsentscheidungen vom 11. Februar 2019

### Schulsozialarbeit an der Friedrich-von-Schiller-Schule berichtet über Arbeit ### Kinderbetreuung muss weiter ausgebaut werden # Modulbaulösung neben dem Haus der kleinen Hasen beschlossen ### Haushalt 2019 eingebracht # Rekordvolumen von über 18,6 Millionen Euro # Negatives Ergebnis von 286.000 Euro erwartet ###

Ausführliche Informationen hierzu in unserer nächsten Amtsblattausgabe oder im Internet unter www.reilingen.de.

Einladung zum Ehrungsabend der Gemeinde
Würdigung des Ehrenamts

Am Freitag, 15. März 2019 findet in der Fritz-Mannherz-Mehrzweckhalle der alljährliche Ehrungsabend der Gemeinde statt.
Bürgermeister Stefan Weisbrod: „Ich bin immer wieder beeindruckt über das vielfältige ehrenamtliche Engagement unserer Reilinger Bürgerinnen und Bürger. Wir wollen Sie in diesem Rahmen mal richtig feiern und alle auf das Siegertreppchen stellen.“
Zusammen mit der KuSG würdigt die Gemeinde herausragende Sportler, langjährige Vorstandsmitglieder und Blutspender für ihre besonderen Leistungen und die Bürgermedaillen der Gemeinde werden verliehen.
Die Verantwortlichen haben wieder ein unterhaltsames Programm zusammengestellt. Unter anderem umrahmt das Hohner-Akkordeon-Orchester die Ehrungen mit Live-Musik. Die Sportgruppe aus Wiesloch mit ihren Einrädern, der Reilinger Chor Sing2gether, die „Hüpfmädels“ des KVR sowie das Tanzpaar Susanne Kosmala & Sören Senger haben ihren Auftritt und sorgen so für einen abwechslungsreichen Abend.

Auch die interessierte Bevölkerung ist herzlich eingeladen mitzufeiern. Für die Teilnehmer steht ein Imbiss bereit.

Wir bitten zu Planungszwecken allerdings um vorheriger Anmeldung. Ihre Teilnahmezusage nehmen Uwe Schuppel unter 06205/952-113 und Sandra Schmidt telefonisch unter 09205/952-132 oder persönlich im Rathaus, Zimmer 213, gerne entgegen. Bei der Anmeldung wird ein Kostenbeitrag in Höhe von 5,00 Euro für den Imbiss fällig.

Ein neues Gesicht für das Kattunische Eck

Es war höchste Zeit für eine Veränderung: Farbiger und blumiger soll es werden, das „Kattunische Eck“ an der Kreuzung der Hockenheimer Straße und der Hauptstraße.

In diesen Tagen wurde dazu der unansehnliche Heckenbewuchs entfernt. Die Neugestaltung soll eine Rasenfläche genauso berücksichtigen wie ein farbiges Blumenband als jahreszeitliche Wechselbepflanzung. Der raumprägende Götterbaum soll erhalten bleiben, die Totholzanteile sollen mittels eines Pflegeschnitts entfernt werden. Auch das „Kiosk am Eck“ mit ihrer Betreiberin Frau Laura Kallen wird in die Neugestaltung miteinbezogen und erhält eine etwas größere gastronomische Außenfläche.

 

Das Bild zeigt die Fläche neben dem „Kiosk am Eck“ der Familie Kallen und rückwärtig das bekannte Anwesen der Familie Friedel und Hans Menger.

Foto: Gemeinde

Eine helle und freundliche Hildastraße

„Hell und freundlich“ ist das Motto bei der Neugestaltung der Hildastraße. Die ersten Konturen davon sind seit einigen Tagen zu erkennen. Zurzeit wird mit Hochdruck an der Fertigstellung der Gehwegbereiche gearbeitet. Bereits Ende März soll die Hildastraße in neuem Glanz erstrahlen. Die Mühen und Erschwernisse der Baustelle werden sich dann sichtlich gelohnt haben. Nicht nur die Anwohner freuen sich darauf.

Fotos: Gemeinde

Zweitgrößtes kommunales Tiefbauprojekt „Hockenheimer Straße“ beginnt mit Rechtsabbiegespur auf die Landesstraße 723

Derzeit muss man als Autofahrer flexibel sein. Überall hindern Straßenbaustellen am Fortkommen, zwingen zu teils zeitraubenden Umleitungen. Gerade haben sich die Verkehrsteilnehmer auf die veränderten Verhältnisse als Folge einer Sanierung der Salierbrücke bei Speyer eingestellt. Anpassungsfähigkeit ist auch bei der kommunalen Tiefbaumaßnahme Hockenheimer Straße gefragt. Seit Mittwoch, 06. Februar wird auf der Baustelle gearbeitet. Erste Aufgabenstellung ist die Anlage einer Rechtsabbiegespur auf die Landesstraße 723.

Binnen weniger Tage war bereits der Untergrund abgeschoben, die Druck- , wie auch Tragfähigkeit des Untergrundes bestimmt, sowie die Fahrspur für den die Baustelle passierenden Verkehr markiert. Zu Verkehrsbeschränkungen kommt es erst in den letzten Februartagen, wenn der Asphaltbelag eingebaut wird.

Personennahverkehr ab 18. Februar mit geänderter Fahrstrecke

 

Die eigentliche Großbaustelle der Hockenheimer Straße eröffnet die Firma Michael Gärtner voraussichtlich nach der Faschingswoche. Aber bereits am Montag

 

, 18. Februar verändern Ruftaxi und Linienbusse 717 und 718, sowie die Schulbuslinie zum Löwenrot-Gymnasium in St.Leon-Rot ihre Fahrstrecke und fahren durch das Unterdorf. Vom 18. Februar bis 24. Februar fahren die Linienbusse 717 und 718 in Richtung Speyer / Altlußheim allerdings weiterhin die gewohnte Route über die Hockenheimer Straße. Ab 25. Februar fahren dann alle Busse nur noch über die Hauptstraße. Die Haltestellen der Hockenheimer Straße werden das ganze Jahr über nicht mehr angefahren. Für den Haltepunkt am Rathaus finden die Fahrgäste eine Ersatzhaltestelle in Höhe der Anwesen Hauptstraße 36 und 41.

 

Unter Zeitdruck steht deshalb der kurzfristig angesetzte Wasser-, Abwasser- und Gasanschluss des

 

Nebengebäudes zur Lokalität “Zum Löwen“ in der Hauptstraße 1. Er ist mit einer dreitägigen Vollsperrung verbunden und soll vom 12. bis 15. Februar abgewickelt werden. Eine Umleitungsstrecke ist ausgeschildert. Der Schwerlastverkehr wird über die Hockenheimer Straße geführt. (jd)

Fotos: jd (1), Gemeinde (4)

 

 

 

 

 

 

 

Busumleitung

18. – 24. Februar:

Ruftaxi und Linienbusse 717 und 718 in Richtung Heidelberg / Walldorf, sowie die Schulbuslinie zum Löwenrot-Gymnasium in St. Leon-Rot fahren die Umleitungsstrecke über Hauptstraße

Linienbusse 717 und 718 in Richtung Speyer / Altlußheim fahren gewohnte Route über Hockenheimer Straße

Ab 25. Februar:

Ruftaxi und Linienbusse 717 und 718, sowie die Schulbuslinie zum Löwenrot-Gymnasium in St. Leon-Rot fahren Umleitungsstrecke über Hauptstraße

Die ersten Vorarbeiten zur Neuanlage einer Rechtsabbiegespur auf die L 723 sind erbracht.

Bild Ersatzhaltestelle

Die Ersatzhaltestelle für die Bushaltestelle „Rathaus“ in Richtung Heidelberg / Walldorf wird vor dem Gebäude Haupstr. 41 eingerichtet.

Bild Ersatzhaltestelle2

Und die Ersatzhaltestelle in Richtung Speyer / Altlussheim wird vor dem Gebäude Haupstr. 36 eingerichtet.

Bus zu spät oder ausgefallen?

Beschwerdeformular des VRN

Regelmäßig erreichen die Gemeindeverwaltung Beschwerden, dass Busse zu spät kommen oder gar ausfallen – und dies nicht nur seit Beginn der Sanierungsmaßnahme Salierbrücke.

Diese Anregungen und Beschwerden müssen direkt an den VRN gerichtet werden, die Gemeindeverwaltung kann unmittelbar keine Abhilfe schaffen. Sie haben die Möglichkeit, auf folgenden Wegen Ihre Anregungen oder Beschwerden an den VRN zu richten:

Per Email: qm@vrn.de

Per online-Formular:

https://www.vrn.de/service/kontakt/beschwerde/index.html

Per Telefon: 0621/1077077

Eine Beschwerde per Telefon hat den Nachteil, dass die Beschwerde nicht zwangsläufig dokumentiert ist.

Bitte geben Sie in jedem Fall die Uhrzeit und den Ort an, wann bzw. wo das Problem aufgetreten ist. Nur mit diesen Daten kann genau recherchiert und das jeweilige Busunternehmen zur Rechenschaft gezogen werden.

Egal ob ein Bus zu spät kommt, in schlechtem Betriebszustand oder überfüllt ist: Ihre Meldung hilft, die Qualität des Angebotes im Busverkehr-VRN zu verbessern.

Zum Schutz des Storchs: Hunde an die Leine

In den Gewannen Kisselwiesen, Fröschau, Wörsch, Steinhorst sowie Hinterm Schloss gilt im Zeitraum vom 15.02. bis 31.07 die Leinenpflicht für alle Hundehalter. Dort hat der Gemeinderat ein Schutzgebiet ausgewiesen, um den Weißstorch wieder anzusiedeln.

Es gilt aber nicht nur auf den Weißstorch Rücksicht zu nehmen. Im Frühling beginnt die Brut- und Setzzeit der Wildtiere und Vögel. Gerade Feld- oder Waldränder und Wiesen sind die Kinderstube der Wildtiere. Daher sollten grundsätzlich nur Hunde von der Leine, die problemlos zurückgerufen werden können.

Gefahr besteht nicht nur für die Jungtiere, die die erste Zeit nach der Geburt durch den Drückinstinkt regungslos und allein im hohen Gras verharren, sondern auch für die trächtigen Tiere die unnötig aufgescheucht werden. Brütende Vögel verlassen bei häufigen Störungen oft ihr Nest, welches dann schutzlos vor Fressfeinden und Auskühlung ist.

Hundehalter sollten jetzt also besonders auf ihre Vierbeiner achtgeben und in den ausgewiesenen Bereichen die Leinenpflicht einhalten, Wer das nicht tut handelt ordnungswidrig und riskiert ein Bußgeld.

Foto: Gemeinde

Kommentare sind geschlossen

Werbung

 

FLEXI-BEL - DIE GELENKSCHUTZFORMEL MIT LIZENSIERTEN ROHSTOFFEN.

FLEXI-BEL - DIE GELENKSCHUTZFORMEL MIT LIZENSIERTEN ROHSTOFFEN, Natura Vitalis, Oliver Döll

Fahrrad Verleih Reilingen

TARI-BIKES, Fachradzentrum Wiesloch, Walldorf

TARI-BIKES Tel: 06227-359640

 

PayPal Konto + Visa Karte Schufa frei erhalten.

Jetzt ein PayPal Konto eröffnen. Im Internet noch leichter einkaufen und bargeldlos überall bezahlen. Ohne Schufa.

Cocktailmixbox, Cocktails, mobile Cocktail Bar, mieten, buchen, highlight für Ihre Event

Wohn und Schlafberatung Markus Kapp

Relax2000, ab sofort Finanzierung möglich, perfekter Schlaf finanzierbar

Rolling Tinyhouse, Eigenheim. Ruhig leben.

Videokassette überspielen digitalisieren auf USB Stick oder DVD, TVüberregional

Überspielungen

 

ZUR UNTERSTÜTZUNG IHRES KÖRPEREIGENEN ABWEHRSYSTEMS VOR ERKRANKUNGEN

CBD Immun, ZUR UNTERSTÜTZUNG IHRES KÖRPEREIGENEN ABWEHRSYSTEMS VOR ERKRANKUNGEN, Natura Vitalis, Oliver Döll

.

Das Neueste

Werbung

Fahrrad Verleih Reilingen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes