Lebenslange Haft für Ali B.

Lebenslange Haft für Ali B.

Wiesbaden (jk)-Im Mordfall der 14-jährigen Susanna F. aus Mainz hat am heutigen Mittwochmorgen das Landgericht Wiesbaden ein Urteil gesprochen.

Die 14 jährige Susanna war im Mai 2018 vergewaltigt und ermordet worden.

Der Täter Ali B., der mit seiner Familie 10 Tage nach der Tat mit gefälschten Papieren in seine Heimat geflüchtet war, konnte von einer kurdischen Ermittlungsbehörde im Irak festgenommen und an die Bundespolizei übergeben werden.

Zum Tatvorwurf des Mordes hat der Flüchtling Ali B. ein Geständnis abgelegt, aber zu dem Tatvorwurf der Vergewaltigung sagt Ali B. das er Susanna nicht vergewaltigt habe.

Die Richter des Landgerichtes Wiesbaden folgten mit dem Urteilsspruch dem Antrag der Staatsanwaltschaft. Lebenslange Haft und Feststellung der besonderen Schwere waren der Antrag der Staatsanwaltschaft. Nach diesem Urteil kann Ali B. nach 15 Jahren nicht vorzeitig aus der Haft entlassen werden.

Für die Mutter von Susanna F. mag es ein kleiner Trost sein, dass der Mörder ihrer Tochter für sein ganzes Leben nun hinter Gittern muss, aber ihre Tochter bekommt sie dadurch leider nicht zurück.

Der Fall Susanna F. hatte eine bundesweite Debatte über die Flüchtlingspolitik gegeben, da Ali B. es Schafte, gemeinsam mit seiner Familie und gefälschten Papieren an den Behörden vorbei ins Ausland zu fliehen.

In einem weiteren Prozess muss sich der irakische Flüchtling dem Vorwurf der Vergewaltigung stellen. Diese Verhandlung findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

TVüberregional hält Sie über den Ausgang der weiteren Verhandlung auf dem Laufenden.

TVüberregional für Sie unterwegs und immer aktuell.

Bildquelle: Allgemeine Zeitung

 

 

 

Kommentare sind geschlossen

Werbung

.

Das Neueste

Werbung

Fahrrad Verleih Reilingen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes