Gerade die Kunst- und Kulturschaffenden haben sehr stark unter der Corona Pandemie gelitten. Zum einen standen viele vor dem wirtschaftlichen Nichts, da Auftrittsmöglichkeiten fehlten und Künstler als Freiberufler oft schlecht abgesichert sind. Zum anderen aber fehlte den Künstlern natürlich auch ihre eigentliche Arbeit und der Kontakt zum Publikum. Daher hat das Kulturzentrum Palatin im Sommer die Aktion „Offene Bühne“ ins Leben gerufen. Musiker aller Richtungen hatten die Möglichkeit, ihre Auftritte im Staufersaal aufzeichnen zu lassen. Je zwei Songs werden mit einem Portrait dann auf dem Youtube Kanal des Palatins präsentiert. Dabei konnte schon die Vielfalt überzeugen: Liedermacher Georg Grieg mit lyrisch-ironischen Texten, Singer-Songwriter Marlene mit Accoustic Pop, Rock, Funk und Jazz mit Maheda Quest, Kvink mit Jazz und Bossa Nova, Marco Augusto mit Klavier und Italo Pop und Notes From the Living Room (nicht nur) mit Sommer-Sonne-Strand Songs – um nur einige zu nennen. Alle Künstler sind aus der Region und Ziel der Aktion ist es nicht nur, unter Corona-Bedingungen Auftrittsmöglichkeiten zu schaffen, sondern die Künstler dadurch bekannter zu machen und künftige Engagements zu generieren. 

„Für uns als städtisches Kultur- und Veranstaltungszentrum ist es sehr wichtig, dass wir die Kulturszene vor Ort unterstützen. Wir tun alles dafür, dass es auch nach Corona eine lebendige Musikszene in der Region gibt. Dafür setzt sich auch mein Team trotz Kurzarbeit mit vollem Engagement ein.“ erläutert Palatin Geschäftsführer Matthias Eckstein.

Die Videos können auf Youtube auf dem Kanal „Das Palatin Kongress- und Kulturturzentrum Wiesloch“ angeschaut werden. 

https://www.youtube.com/watch?v=N8ku0PuVrWs

  • Go4Diamond, starten Sie ein Geschäft oder treffen Sie Selbstständige zur Beratung, Erfahrungsaustausch
  • Omega3 auch bei Schwangerschaft einnehmen
  • Omega3 gold, Florian Gleich, Gesund ernähren, K Vitamine, EQ
  • LANDHAUSCAFE in Gauangelloch
  • Marketing Campaigning Agentur