A6 – Anschlussstelle Heilbronn – Neckarsulm (37) – Sperrzeiten verkürzt

 

Heilbronn. Der Ablauf für die geplanten Arbeiten an der Anschlussstelle Heilbronn/Neckarsulm (37) wurde angepasst. Nach Mitteilung der Projektgesellschaft ViA6West finden die temporären Sperrungen der Zu- und Abfahrten nun in den Nachtstunden wie folgt statt:

 

 

Mittwoch, 22.03.2023, 20:00 Uhr – Donnerstag, 23.03.2023/max. 06:00 Uhr:

  • Sperrung der A6-Abfahrt (aus Nürnberg kommend) in Richtung Heilbronn.
    Verkehrsteilnehmer mit Fahrtziel Richtung Heilbronn/B27 werden gebeten, die Anschlussstelle Heilbronn/Untereisesheim (36) zu nutzen.
  • Sperrung der A6-Zufahrt (aus Mosbach/B27 kommend) in Fahrtrichtung Mannheim.
    Verkehrsteilnehmer mit Fahrtziel Richtung Mannheim aus Richtung Mosbach/B27 kommend, können über die Anschlussstelle Heilbronn/Neckarsulm zur Auffahrt Richtung Mannheim gelangen.
    Hierfür nehmen Sie zunächst die Auffahrt A6 in Richtung Nürnberg, fahren an der Anschlussstelle direkt wieder in Richtung Mosbach/B27 ab und gelangen somit zur Auffahrt in Richtung Mannheim

 

Weiterhin entfallen die bereits angekündigten Sperrungen der A6-Abfahrt von Nürnberg kommend in Richtung Mosbach/B27 sowie die Sperrung der A6-Zufahrt aus Heilbronn/B27 kommend in Fahrtrichtung Mannheim.

  • PR Agentur RPM
  • TK Event Gastro Baiertal
  • oelwelt24 sonnenblumenoel
  • oelwelt24 olivenoel

 

A6 - Anschlussstelle Heilbronn - Neckarsulm (37) - Sperrzeiten verkürztSollten die Arbeiten früher als geplant fertiggestellt sein, werden die Sperrungen entsprechend zeitnah aufgehoben.

 

 

 

 

Allgemeine Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden. Unter www.svz-bw.de liefern an verkehrswichtigen Stellen auf Autobahnen und Bundesstraßen installierte Webcams jederzeit einen Eindruck von der aktuellen Verkehrslage.

 

Über die Autobahn GmbH

Die Autobahn GmbH des Bundes ist seit dem 1. Januar 2021 verantwortlich für Planung, Bau, Betrieb, Erhaltung, Finanzierung und Verwaltung der Autobahnen in Deutschland. Mit 13.000 Kilometern Autobahn und zukünftig bis zu 13.000 Beschäftigten an über 280 Standorten ist sie eine der größten Infrastrukturbetreiberinnen in Deutschland. Die Autobahn GmbH hat ihre Zentrale in Berlin und gliedert sich deutschlandweit in 10 Niederlassungen, 41 Außenstellen, 42 Verkehrsleitzentralen und 189 Autobahnmeistereien. Die Niederlassung Südwest der Autobahn GmbH mit ihrem Sitz in Stuttgart und fünf Außenstellen ist verantwortlich für ca. 1.050 Kilometer Autobahnen in Baden-Württemberg sowie in Teilen von Hessen und Rheinland-Pfalz. Weitere Informationen: www.autobahn.de/suedwest

 

Über die ViA6West GmbH & Co. KG:

Die Projektgesellschaft ViA6West GmbH & Co. KG – ein Unternehmen von HOCHTIEF, DIF Infrastructure IV und JOHANN BUNTE – plant, finanziert, baut, betreibt und erhält die Bundesautobahn A6 zwischen der Anschlussstelle Wiesloch/Rauenberg und dem Autobahnkreuz Weinsberg in Baden-Württemberg im Auftrag der Bundesrepublik Deutschland, diese vertreten durch die Autobahn GmbH. Das Projektvolumen liegt bei ca. 1,3 Milliarden Euro. Davon entfallen knapp 600 Millionen Euro auf den Bau.

 

ViA6West GmbH & Co. KG

Bonfelder Straße 58

74906 Bad Rappenau

www.via6west.de

  • Go4Diamond, starten Sie ein Geschäft oder treffen Sie Selbstständige zur Beratung, Erfahrungsaustausch
  • Omega3 auch bei Schwangerschaft einnehmen
  • Omega3 gold, Florian Gleich, Gesund ernähren, K Vitamine, EQ
  • LANDHAUSCAFE in Gauangelloch
  • Marketing Campaigning Agentur
Verified by ExactMetrics