ABWEHR GEGEN VIREN UND BAKTERIEN STÄRKEN

Zur Influenza trat vor Kurzem ein weiteres Risiko hinzu: Das neuartige Corona-Virus verbreitet sich auf der Welt. Was bleibt, ist die körpereigene Abwehr zu stärken und sich möglichst aus dem sozialen Leben zurückzuziehen.

 

Gegen Corona an sich ist derzeit kein Kraut gewachsenNicht nur das Corona-Virus stellt die Menschen überall auf der Welt vor große Herausforderungen. Da ist die ältere Dame, die sich Sorgen um ihre Gesundheit macht und aus Angst das Haus nicht mehr verlassen will. Oder die Eltern, die bei Kräften bleiben wollen, um der Betreuung ihres Nachwuchses und ihrer Arbeit weiterhin gerecht zu werden.

Gegen Corona an sich ist derzeit kein Kraut gewachsen.

ABWEHR GEGEN VIREN UND BAKTERIEN STÄRKEN

ABWEHR GEGEN VIREN UND BAKTERIEN STÄRKEN

Aber man kann vieles tun, um sein Immunsystem zu stärken und so Viren den Kampf anzusagen. Das geht mit Helfern aus der Natur, zum Beispiel Ananas. Ananas ist eine leckere Vitaminbombe und zugleich gesund. Dafür sorgt das Enzym Bromelain. Es hat eine entzündungshemmende, blutverdünnende und abschwellende Wirkung. Während die enthaltenen Vitamine das Immunsystem stärken, wirkt das Enzym vor allem bei traumatischen oder postoperativen Schwellungen der Nase und der Nebenhöhlen in Form von Tabletten. Auch Sportler wissen die abschwellende Wirkung bei Sportverletzungen und die Linderung bei Muskelkater zu schätzen.

Wer unter Verdauungsbeschwerden leidet, ist ebenfalls gut mit dem Verzehr von Ananas beraten, denn die enthaltenen Enzyme ersetzen einfach die Verdauungsenzyme im Magen. Dabei ist Ananas sehr verträglich und hat für Menschen, die nicht allergisch auf sie reagieren, kaum bis gar keine Nebenwirkungen.

Neben älteren Menschen gehören auch Menschen, die starkem Stress ausgesetzt sind oder sich unausgewogen ernähren, Raucher oder Leistungssportler zu der Gruppe, die häufig von einem geschwächten Immunsystem betroffen sind. In diesen Fällen haben Krankheitserreger wie Corona leichtes Spiel.

Wichtig für das Immunsystem ist eine Ernährung mit einem hohen Anteil an frischer pflanzlicher Kost, wie eben Ananas. Die Erfahrung zeigt allerdings, dass viele Menschen diese Empfehlung nicht einhalten. Für ein starkes Immunsystem benötigt der Körper aber eine ausreichende Versorgung mit Mikronährstoffen wie Vitamin C und Vitamin D, die zu einer normalen Funktion des Immunsystems beitragen. Immunspezifische Substanzen wie Zink und Selen helfen, die Körperzellen vor oxidativem Stress zu schützen.

Das entbindet Menschen, vor allem jene, die zur Corona-Risikogruppe zählen, allerdings nicht von der Verpflichtung, Ansteckungsgefahr so gut es geht zu vermeiden. Tipps für ein starkes Immunsystem:

  • Wechselduschen und Sauna-Besuche aktivieren das Immunsystem.
  • Eine Ernährung mit viel frischem Obst, Gemüse und immunaktiven Substanzen wie Vitamin C und Vitamin D stärkt das Immunsystem.
  • Zur Unterstützung des Immunsystems regelmäßig Ausdauersport treiben
  • Ausreichend schlafen und für Entspannung sorgen
  • Täglich an die frische Luft gehen, mindestens eine halbe Stunde
  • in Zeiten von Corona: soziale Kontakte möglichst meiden. 

Kommentare sind geschlossen

Werbung

.

Das Neueste

Werbung

Fahrrad Verleih Reilingen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes