Ein etwas anderes Laternenfest im Friedrich-Fröbel-Kindergarten

Traditionell wird St. Martin im Friedrich-Fröbel-Kindergarten mit allen
Familien im Alten Fahrerlager gefeiert. Da dies in diesem Jahr nicht wie
gewohnt stattfinden konnte, machten sich die Erzieherinnen viele
Gedanken, wie sie den Kindern dieses Jahr unter Einhaltung aller
Hygienemaßnahmen ein schönes Martinsfest unter Corona-Bedingungen
bereiten konnten.
Dafür wurde in den Tagen zuvor im Bewegungsraum des Kindergartens ein
abgedunkelter Sternen-Lichter-Weg mit anschließendem Schattenspiel
angeboten. Am Martinstag wurden vormittags in den Gruppen leckere
Waffeln gebacken und gemeinsam gefrühstückt. Anschließend ging es zum
Kinder-Kino, bei dem die Legende um den heiligen Martin erzählt und den
Kindern die Freuden des Teilens vermittelt wurde.
An diesem Tag ließen sich die Kinder etwas früher abholen, um dann
später in der Dämmerung in den Kindergarten zurück zu kehren. Das war
für die Kinder ganz schön aufregend, im Dunkeln im Kindergarten zu sein!
Es gab leckeren alkoholfreien Punsch und am Martinsfeuer wurden, gemäß
der Hygieneregeln nach Gruppen getrennt, gemeinsam Lieder gesungen.
Dann ging es los zum Laternenumzug. Die vielen schönen, selbst
gebastelten Laternen tanzten in der Nacht. Es war für die Kinder und

Erzieherinnen trotz der veränderten Umstände ein schönes und
gelungenes Fest.

Bild (Quelle: Friedrich-Fröbel-Kindergarten):
Im Dunkeln leuchteten die Martins-Laternen, die teilweise selbst gebastelt
waren, umso schöner.

  • Go4Diamond, starten Sie ein Geschäft oder treffen Sie Selbstständige zur Beratung, Erfahrungsaustausch
  • Omega3 auch bei Schwangerschaft einnehmen
  • Omega3 gold, Florian Gleich, Gesund ernähren, K Vitamine, EQ
  • LANDHAUSCAFE in Gauangelloch
  • Marketing Campaigning Agentur