Pi Mai Lao – 11- 04 – 2015 – Laotisches Neujahrsfest – buddhistische Feier in Ketsch

Pi Mai Lao – 11- 04 – 2015 – Laotisches Neujahrsfest – buddhistische Feier in Ketsch

 

Bild: Kloster ist in Altlussheim.
Pi Mai Lao am 11. April 2015 !!
Pi Mai Lao - 11- 04 - 2015 - Laotisches Neujahrsfest - buddhistische Feier in Ketsch

Kloster Wat Sibounheuang Wat Sibounheuang ist ein Kloster der frühbuddhistischen Theravada Tradition, gelegen in Altlußheim bei Heidelberg.  Kontakt zur Facebookseite: https://www.facebook.com/pages/Wat-Sibounheuang/164534110281242?ref=ts&fref=ts

Laotisches Neujahrsfest (buddhistische Feier).

Schönes feierliches Neujahrsfest – wie im Fernsehen – Interessierte Familien sind willkommen.

 

 

 

Das laotische Neujahrsfest ist die einzige Feier, die nicht im Kloster stattfindet.
Sie wird, wie jedes Jahr, in der Rheinhalle in Ketsch gefeiert.

Ab 09:00 Uhr morgens findet die buddhistische Zeremonie statt.

Die Neujahrsparty des Wat Sibounheuang Theravada e.V. beginnt um 19:00 Uhr.

Eine Routenplanung von Ihrem Wohnort zur Rheinhalle finden Sie hier.

Visakha Puja – 31. Mai 2015

Am Vollmondtag im Mai findet das schönste und heiligste aller buddhistischen Feste statt, das “Weihnachtsfest“ der Buddhisten. Vesakh ist ein Nationalfeiertag. Buddhisten zelebrieren an diesem Festtag die Geburt, die Erleuchtung und das Aufgehen Buddhas im Parinibbāna, dem Endgültigen Nibbāna (Sterbetag).

Āsālhā Pūjā & Khao Phansa – 01. / 02. August 2015

Das Fest Āsālhā Pūjā, soll an die erste Predigt des Buddhas im Hirschpark von Sarnath bei Varanasi erinnern, welche er der Gruppe von 5 Mönchen gab, die vor seinem Erwachen viele Jahre mit ihm praktiziert hatten. Während dieser Lehrredeerreichte einer der Mönche, der Ehrwürdige Kondañña, die erste Stufe des Erwachens und begründete somit die Gemeinschaft der Edlen (ariya-sangha).Die Regenzeitklausur -Phansa- (auch Vassa genannt) beginnt im achten Mondmonat (i.d.R. Juli) mit den Khao Phansa Feierlichkeiten und endet bei Vollmond des elften Mondmonats (i.d.R. Oktober) mit dem Ok Phansa Fest. Während dieser Zeit sollten sich die Ordinierten im Kloster aufhalten und nicht auf Wanderschaft gehen. Diesen Zeitabschnitt nutzen Sie zum intensiven Studium der Schriften sowie zur intensiven Meditation. Im Allgemeinen ist dies die Zeit, in welcher der männliche Nachwuchs ins Kloster geht. Entsprechend finden zu Beginn der Phansazeit überall Ordinationsfeierlichkeiten statt. Für Buddhisten ist dies ein bedeutsames Ereignis.

Ho Khao Padap Dinh & Khao Salak – 22. September 2015

Beide Feste sind eine Art Allerheiligen, bei welchen in Laos der Toten und Vorfahren gedacht wird. Das Datum dieser Feste hängt, wie bei den meisten anderen Festen auch, vom Mondkalender ab.

Ok Phansa – 25. Oktober 2015

Das Fest Ok Phansa beendigt die buddhistischen Regenzeitklausur -Phansa- (auch Vassa genannt) . Es markiert das Ende des Zeitabschnitts „Phansa „, der vom Anfangstag „Khao Phansa“ bis zum Ende „Ok Phansa“ genau drei Monate dauert und im südostasiatischen Monsunklima in die Regenzeit fällt.Phansa ist der Zeitraum, in welchem die sich die Ordinierten im Kloster aufhalten und nicht auf Wanderschaft gehen. Diesen Zeitabschnitt nutzen Sie zum intensiven Studium der Schriften sowie zur intensiven Meditation. Im Allgemeinen ist dies die Zeit, in welcher der männliche Nachwuchs ins Kloster geht. Erst nach Ablauf dieser Zeit dürfen sie wieder Reisen unternehmen oder aus anderen Gründen außerhalb des Klosters übernachten.Die Laienanhänger finden sich aus Anlass dieses Feiertages im Kloster zusammen, um religiösen Zeremonien und Rezitationen der Mönchen beizuwohnen.

Kathin – 22. November 2015

Die buddhistische Zeremonie Kathin wird an einem beliebigen Tag zwischen den beiden Vollmonden, im Oktober und November begangen.Den religiösen Höhepunkt der Festaktivitäten des Ok Phansa bilden die Thot Kathin Feierlichkeiten, bei denen die Laienanhänger in Prozessionen zu den Klöstern ziehen, um den Mönchen in einer feierlichen Zeremonie neue Gewänder und andere Geschenke zu überreichen. Diese sehr alte Tradition geht noch auf Buddha selbst zurück und wird von den Gläubigen bis heute sehr gewissenhaft eingehalten, um sich dadurch religiöse Verdienste zu erwerben. Vor Allem ist Maha Kathin aber Ausdruck des grossen Interesses und der Ehre für die KlostergemeinschaftUrsprünglich wurden die Roben an diesem Tag aus weissem Stoff genäht, mit dem Holz des Jackfruit-Baumes gefärbt und als Opfergabe in den Tempel gebracht.

Pi Mai Sakhon – 03. Januar 2016

Westliches Neujahrsfest

Für Interessierte Personen die in sich kehren möchten !!

Treffen

Die Meditationsgruppe des Klosters trifft sich jeden Montag gegen 18:30 Uhr im Kloster.
Die Meditation beginnt um 19:00 Uhr mit einer kurzen Rezitation. Die eigentliche Meditation dauert 45-60 Minuten. In der Regel wird ohne Anleitung meditiert.Im Anschluss an die Meditation widmen wir uns dem Studium von Lehrreden. Anschliessend ist Raum für Gespräche, Fragen und zum Austausch.Sollte der Montag auf einen Uposatha Tag fallen, so schliessen wir uns der Rezitation der Laiengemeinschaft des Klosters an.Meditationskissen sind in ausreichender Zahl vorhanden, Sie können jedoch auch gerne Ihr eigenes Kissen oder Ihre Meditationsbank mitbringen. Sollten Sie sich während der Meditation mit einer Decke zudecken wollen, so sollten Sie diese mitbringen.Gemäß der Tradition des Theravada Buddhismus ist die Teilnahme kostenlos.Interessierte sind jederzeit willkommen, bitte vorher kurz über unser Kontaktformular anmelden.Sollten Sie bisher keine Meditationserfahrung haben, dann empfehlen wir Ihnen das kleine Büchlein „Wie man meditiert“ von Bhikkhu Yuttadhammo. Sie können es hier als PDF, mobi oder epup Datei herunterladen.Weiterhin bieten wir auch eine Anleitung zur Vipassana Meditation auf unserer Webseite an.Eine gute Einführung in die zentrale Lehre des Buddha stellt eine kleine Sammlung von Vorträgen von Ajahn Sumedho dar. Sie können dieses Buch hier als PDF, mobi oder epup Datei herunterladen.Sittlichkeit und ZurückhaltungDas Kloster als Ort spiritueller Übung pflegt eine Atmosphäre der Einkehr; diese wird getragen vom Respekt und der Rücksichtnahme seiner Gäste und seiner Gemeinschaft. Wir bitten unsere BesucherInnen, ihre Kleidung und ihr Verhalten mit diesem Bemühen in Einklang zu bringen.
Unsere Gäste sind somit gebeten, sich angemessen zu kleiden (keine kurzen Hosen und Röcke, keine schulter- oder bauchfreie Bekleidung) und sich in den gemeinsamen Räumen rücksichtsvoll zu benehmen.

Bitte achten Sie auch darauf, dass Sie die Versammlungshalle (Sala) oder andere Klosterräume, die eine Buddha-Statue enthalten, ohne Schuhe betreten und die Fußsohlen nicht auf eine Buddha-Statue oder einen der Mönche richten.

Wir schätzen Ihre saubere und gepflegte Erscheinung und bitten zugleich, auf die Verwendung von Parfüm, Kosmetika und Schmuck zu verzichten. Mönche, Nonnen und Novizen vermeiden den Körperkontakt mit Angehörigen des anderen Geschlechtes als Teil ihrer Ordensdisziplin; wir bitten unsere Gäste, dies zu respektieren und gleichfalls auf unnötigen körperlichen Kontakt zwischen den Geschlechtern zu verzichten.

Sorgsamkeit

Alles was Sie im Kloster vorfinden, verdanken wir der Großzügigkeit von SpenderInnen. Wir bitten um Ihren bewussten Umgang und um Ihre Sorgfalt damit. Halten Sie Ordnung, insbesondere an Orten, die gemeinschaftlich genutzt werden.
Wenn Sie rauchen möchten, tun Sie es im Freien, außerhalb des Klosters, so dass Sie niemanden stören. Rauchen im Hause ist verboten.

Wie können Sie das Kloster unterstützen?

Der Unterhalt des Klosters und die Versorgung seiner Bewohner beruht auf dem Prinzip der freiwilligen Spende (in Pali „dāna“).

Die Ausgaben des Klosters für die Grundbedürfnisse seiner Bewohner, die Nutzung und den Unterhalt der Gebäude, alle Gebrauchsgegenstände und Verbrauchsgüter, Lebensmittel, einschließlich der obligatorischen Versicherungen – all dies wird durch Ihre Spende gedeckt. Entsprechend werden wir für Ihren Aufenthalt, für buddhistische Literatur oder für die Teilnahme an unserer Meditationsgruppe keine Kosten berechnen, sondern Sie einfach bitten zu bedenken, dass die finanziellen Aufwendungen, welche die Existenz unseres Klosters und dessen Klostergemeinschaft ermöglichen, abhängig von der Freigiebigkeit seiner Besucher ist.

Wir benötigen und schätzen Ihre Zuwendungen gleichermaßen. Sollten Sie unser Kloster wertschätzen und uns regelmäßig unterstützen wollen, so kann das z.B. mithilfe eines Dauerauftrages zugunsten des Trägervereins des Klosters geschehen.

Das dāna-Prinzip hat eine sehr lange Tradition im Buddhismus. Hierbei üben wir uns in Freigiebigkeit, was zweierlei Dinge in uns schulen soll. Zum einen geht es um die eigene Praxis der Großzügigkeit und dadurch die Entwicklung einer Verbundenheit mit allen Lebewesen. Der zweite Aspekt ist die Unterstützung von Mönchen und Nonnen, welche nach ihren Ordensregeln leben und u.a. keine Einkünfte haben, kein Geld gebrauchen und nur wenige persönliche Güter besitzen dürfen.

Die Entfaltung von Großzügigkeit als spirituelle Praxis ist eine Übung in der Kunst des Gebens und Nehmens und ein probates Mittel, um Habgier und Egoismus zu überwinden. Wir setzen uns mit unseren Prioritäten auseinander und versuchen zu erkennen, was uns in unserem Leben wirklich wichtig ist. Wo finden wir wahres Glück? Welche Auswirkungen hat das Wissen darüber auf unser Verhalten? In was investieren wir unsere Zeit, wofür setzen wir unsere Energie ein, was oder wen unterstützen wir mit unserem Geld?

Rechte Großzügigkeit und Offenherzigkeit schaffen innere Weite und Verbundenheit zu anderen Wesen. Wer großzügig sein kann ist reich, hat soviel, dass gegeben werden kann.

Durch die Praxis des Gebens üben wir letztlich auch ein aktives Loslassen von Dingen die uns ohnehin nur vorübergehend gehören. Gebe ich mit Freude, verbindet mich dies mit der Freude des Empfängers.

Wie finde ich das rechte Maß von Geben und Nehmen? Kann ich auch annehmen? Wo liegen meine Grenzen, kann ich sie weiten oder muss ich sie so akzeptieren?

Die Übung von Großzügigkeit, dāna, ist genau das, eine Übung, man kann nichts falsch machen!

Kommentar schreiben

Werbung

Gold ankauf

Wohn und Schlafberatung Markus Kapp

Rolling Tinyhouse, Eigenheim. Ruhig leben.

Relax2000, ab sofort Finanzierung möglich, perfekter Schlaf finanzierbar

 

PayPal Konto + Visa Karte Schufa frei erhalten.

Jetzt ein PayPal Konto eröffnen. Im Internet noch leichter einkaufen und bargeldlos überall bezahlen. Ohne Schufa.

TARI-BIKES, Fachradzentrum Wiesloch, Walldorf

TARI-BIKES Tel: 06227-359640

Überspielungen

 

ZUR UNTERSTÜTZUNG IHRES KÖRPEREIGENEN ABWEHRSYSTEMS VOR ERKRANKUNGEN

CBD Immun, ZUR UNTERSTÜTZUNG IHRES KÖRPEREIGENEN ABWEHRSYSTEMS VOR ERKRANKUNGEN, Natura Vitalis, Oliver Döll

Fahrrad Verleih Reilingen

 

FLEXI-BEL - DIE GELENKSCHUTZFORMEL MIT LIZENSIERTEN ROHSTOFFEN.

FLEXI-BEL - DIE GELENKSCHUTZFORMEL MIT LIZENSIERTEN ROHSTOFFEN, Natura Vitalis, Oliver Döll

Cocktailmixbox, Cocktails, mobile Cocktail Bar, mieten, buchen, highlight für Ihre Event

.

Das Neueste

Werbung

Fahrrad Verleih Reilingen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes