Wieblingen: Verkehrsunfall – Fahrer unter Alkoholeinwirkung

Am Donnerstagmorgen gegen 04.15 Uhr ereignete sich auf der B37 bei Heidelberg ein Verkehrsunfall, bei welchem zwei Personen leicht verletzt wurden.

Ein 33-jähriger KIA-Fahrer war zusammen mit seinem 35-jährigen Beifahrer von Wieblingen in Richtung Mannheim unterwegs.

Im Bereich der Einfahrt auf die B37 verlor der Fahrzeugführer, ersten Ermittlungen zufolge aufgrund überhöhter Geschwindigkeit, die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam von der Fahrbahn ab.

Nachdem er den dortigen Grünstreifen passiert hatte, kollidierte er mit der Mittelleitplanke der B37.

Im weiteren Verlauf drehte sich der KIA um 180 Grad und kam entgegen der Fahrtrichtung, auf dem Einfädelungsstreifen, zum Stehen.

Fahrer und Beifahrer wurden hierbei leicht verletzt und kamen zur weiteren Abklärung in ein umliegendes Krankenhaus.

Die Unfallaufnahme erfolgte durch das Polizeirevier Heidelberg-Süd.

Im Rahmen der ersten Ermittlungen am Unfallort ergaben sich beim Fahrzeugführer Hinweise auf eine mögliche Alkoholisierung.

Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab schließlich einen Wert von 1,12 Promille.

Dem 33-Jährigen wurde in der Folge eine Blutprobe entnommen.

Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Ihn erwartet eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

An dem KIA entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 14.000 Euro.

Zu größeren Verkehrsbehinderungen kam es während der Unfallaufnahme, die bis ca. 06.00 Uhr andauerte, nicht.

Heidelberg-Wieblingen (ots)

Polizeipräsidium Mannheim

 

Wieblingen: Verkehrsunfall - Fahrer unter Alkoholeinwirkung

  • Go4Diamond, starten Sie ein Geschäft oder treffen Sie Selbstständige zur Beratung, Erfahrungsaustausch
  • Omega3 auch bei Schwangerschaft einnehmen
  • Omega3 gold, Florian Gleich, Gesund ernähren, K Vitamine, EQ
  • LANDHAUSCAFE in Gauangelloch
  • Marketing Campaigning Agentur