19 UNFÄLLE IM RHEIN NECKAR RAUM

19 UNFÄLLE IM RHEIN NECKAR RAUM

19 UNFÄLLE IM RHEIN NECKAR RAUMRhein-Neckar-Kreis (ots) –

Aufgrund des am frühen Freitagabend einsetzenden Schneefalls und damit einhergehender Schnee- und Eisglätte ereigneten sich im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Mannheim mehrere Unfälle.

Während es im südlichen Rhein-Neckar-Kreis insgesamt zu drei Verkehrsunfällen mit Sachschaden kam, rutschte in Heidelberg nur ein Fahrer von der schneeglatten Fahrbahn.

In Mannheim ereigneten sich insgesamt 15 witterungsbedingte Verkehrsunfälle.

Einige Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Die Höhe des entstandenen Sachschadens lässt sich noch nicht beziffern.

Glücklicherweise blieben die Unfallbeteiligten in allen Fällen unverletzt.


Dossenheim/BAB 5 (ots) – Ein 22-jähriger Autofahrer war am frühen Freitagmorgen völlig übermüdet auf der A 5 bei Heidelberg unterwegs. Der junge Mann fiel einer Streife der Autobahnpolizei kurz vor vier Uhr auf, als er mit seinem Opel auf der A 5 in Richtung Frankfurt unterwegs war. Er fuhr dabei so extreme Schlangenlinien, dass er über beide Fahrstreifen, sowie den Standstreifen hinweg die linken und anschließend wieder die rechten Leitplanken berührte. Zum Anhalten mussten die Beamten den Opel überholen, was aufgrund der unberechenbaren Fahrweise des 22-Jährigen erst im dritten Anlauf gefahrlos gelang. An der Anschlussstelle Ladenburg konnte der Opel schließlich gestoppt werden. Die Beamten bemerkten sofort, dass der Opel-Fahrer kaum ansprechbar und völlig übermüdet war. Bei der Kontrolle sackte dessen Kopf wiederholt gegen das Lenkrad und er schlief immer wieder ein. Im weiteren Verlauf der Kontrolle wurde er zudem zusehends aggressiver und beleidigte die Polizeibeamten. Er zeigte sich völlig uneinsichtig.


Wiesloch (ots) – Drei verletzte Personen sind die Folge eines Verkehrsunfalles am 01.03.2018 gegen 21:05 Uhr auf der L 723 in Höhe Wiesloch. Eine 45 jährige Frau aus Backnang fuhr von der L 594 auf die L 723 auf, dabei geriet sie auf Grund eines Bedienfehlers in den Gegenverkehr und stieß mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Dabei wurden die Unfallverursacherin und beide Personen (56 und 54 Jahre alt) im entgegenkommenden Fahrzeug leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand eine Sachschaden von ca. 25.000 Euro. Die Unfallstelle war während der Unfallaufnahme für ca. 1 Stunde gesperrt, eine örtliche Umleitung war eingerichtet.


Sinsheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Am Mittwoch gegen 18 Uhr war eine Opel Corsa-Fahrerin auf der K 4277 von Weiler kommend in Richtung Buchenauer Hof unterwegs, als ein Reh die Straße querte. Die 25-jährige Autofahrerin wich dem Tier aus, geriet dabei jedoch mit ihrem Wagen ins Schleudern und fuhr die Böschung hinunter. Der Opel überschlug sich mehrfach.

Zu einer Berührung mit dem Reh kam es nicht. Ob sich die Frau bei dem Unfall Verletzungen zugezogen hat, ist nicht bekannt. Ihren nicht mehr fahrbereiten Opel transportierte ein Abschleppunternehmen von der Unfallstelle ab.


Schwetzingen: Roller kontra BMW – Zweiradfahrerin stürzt und verletzt sich
01.03.2018 – 10:41
Schwetzingen/Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Im Kreuzungsbereich der Richard-Wagner-/Beethovenstraße kollidierten am Mittwochvormittag kurz nach 10 Uhr zwei Fahrzeuge. Eine 53-jährige Roller-Fahrerin hatte die Vorfahrtsregel „rechts vor links“ nicht beachtet und war im Kreuzungsbereich mit dem BMW einer aus Schwetzingen stammenden Frau zusammengestoßen. Bei dem anschließenden Sturz auf die Fahrbahn zog sich die 53-Jährige Verletzungen zu, die erstversorgt und danach in einem Krankenhaus weiterbehandelt werden mussten. Während am Roller Schaden von rund 1.000 Euro entstand, schlägt der Schaden am BMW mit ca. 2.000 Euro zu Buche.

Kommentar schreiben

Ankündigungen und Werbung

Werbeplatz, Onlinewerbung bei TVüberregional,  120x80 pixel

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes