Premiere Kraichbach-Philharmonie 10.12.23 – 17 Uhr Hockenheimer Stadthalle

Als sich im Oktober 2021 aus drei Vereinen 100 Musiker trafen, ahnte noch niemand, dass sich daraus ein festes Orchester entwickeln würde.

Premiere Kraichbach-Philharmonie 10.12.23 - 17 Uhr Hockenheimer Stadthalle
Premiere Kraichbach-Philharmonie 10.12.23 – 17 Uhr Hockenheimer Stadthalle

Alle drei wurden zu diesem Zeitpunkt von Benjamin Wolf geleitet und es sollte ein einmaliges Projekt sein.

Die Bedingungen waren jedoch zu Beginn denkbar schlecht, schließlich galten noch Einschränkungen wegen der Corona-Pandemie. Zwischen der ersten und zweiten Probe musste daher ein halbes Jahr vergehen.

Die Musiker ließen sich aber nicht ausbremsen und glichen diesen Nachteil mit Online-Proben aus.

Zu Beginn des Jahres 2022 konnten endlich wieder Proben stattfinden und man merkte deutlich, dass mit jeder Probe die Musiker zu einem immer homogeneren Klangkörper zusammenwuchsen.

Im April 2022 war es dann endlich soweit: Die fast 100 Musizierenden boten auf der Bühne der Stadthalle Hockenheim ein Programm dar, das seinesgleichen sucht, denn das Orchester spielte eine anspruchsvolle Mischung aus klassischen Stücken wie der ”Peer Gynt Suite Nr.1” von Edvard Grieg und bekannten Filmmelodien – unter anderem Stücke aus ”Star Wars” und ein episches Arrangement aus der “Herr der Ringe”-Triologie.

Der Song “MacArthur Park” begeisterte das Publikum so sehr, dass es schon vor der Pause zu Standing Ovations kam. Aufgrund zahlreicher euphorischer Rückmeldungen wurde kurzerhand ein Wiederholungskonzert organisiert, das im Juli als Open Air in Unteröwisheim stattfand.

Nach zahlreichen Gesprächen unter den Musikern kristallisierte sich heraus, dass das Orchester auch weiterhin Bestand haben sollte – und so laufen bereits die Vorbereitungen für das nächste Konzert, das am 10. Dezember um 17 Uhr in der Hockenheimer Stadthalle stattfinden wird – nun aber unter dem neuen Namen: Kraichbach Philharmonie.

Der Kraichbach verbindet die Heimatorte fast aller Musiker dieses Ensembles, die zwischen Bruchsal und Ketsch ihre Heimat haben.

Das, was dieses Orchester einmalig macht, sind jedoch nicht nur seine enorme Größe und das damit verbundene Klangvolumen, sondern auch die Tatsache, dass die meisten Stücke von Benjamin Wolf selbst arrangiert und damit direkt auf die Qualität der Instrumentalisten angepasst werden.

Die Zuschauer erwartet im Dezember ein abwechslungsreiches Programm, das sich um das Thema ”Winter” dreht.

Neben der Filmmusik aus Weihnachtsklassikern wie “Drei Haselnüsse für Aschenbrödel” und “Kevin – allein zuhaus” werden unter anderem Gustav Holsts “Jupiter” und eine 20minütige Reise durch die Harry-Potter-Welt dargeboten.

 

Dirigent Benjamin Wolf
Dirigent Benjamin Wolf

Unser Dirigent Benjamin Wolf ist nicht nur musikalischer Leiter und Arrangeur, sondern war auch der Initiator dieses Projekts.

Durch seine visionären Ideen und die ihm eigene Herangehensweise ”think big” ist diese Unternehmung überhaupt erst möglich geworden.

Neben den Musikern des MV Unteröwisheim konnte er auch die Mannschaft des Fanfarenzug Hockenheim für das Vorhaben begeistern.

Da er beiden Vereinen als Dirigent bzw. musikalischer Leiter vorsteht, profitieren die Musiker von einer kontinuierlichen Probearbeit.

Unterstützt durch gezielt angeworbene Musiker aus Musikvereinen der Region, bietet die Kraichbach-Philharmonie ein opulentes Klangerlebnis, wovon sich die Zuhörer beim nächsten Konzert, am 10. Dezember 2023, 17 Uhr in der Stadthalle Hockenheim überzeugen können.

Karten gibt es bei allen aktiven Musikern sowie in Hockenheim bei der Buchhandlung Gansler.

 

Dirigent Benjamin Wolf und verschiedene Musikvereine als ein Orchester
Dirigent Benjamin Wolf und verschiedene Musikvereine als ein Orchester

 

  • Go4Diamond, starten Sie ein Geschäft oder treffen Sie Selbstständige zur Beratung, Erfahrungsaustausch
  • Omega3 auch bei Schwangerschaft einnehmen
  • Omega3 gold, Florian Gleich, Gesund ernähren, K Vitamine, EQ
  • LANDHAUSCAFE in Gauangelloch
  • Marketing Campaigning Agentur