Sandhausen/Walldorf: Busfahrer von Fahrgast angegriffen und beleidigt; Zeugen gesucht

07.10.2014 | 11:47 Uhr

 

Sandhausen/Walldorf (ots) – Ein 39-jähriger Busfahrer der Linie 721 wurde am frühen Montagabend von einem bislang unbekannten Fahrgast angegriffen und beleidigt.

Kurz nach 19.30 Uhr war der Unbekannte mit einer weiblichen Begleitung an der Haltstelle Rennbahnstraße in Walldorf eingestiegen und beabsichtigte bis zur Haltstelle im Bereich der Aral-Tankstelle in der Heidelberger Straße in Sandhausen zu fahren. Dort angekommen wollte der Fahrgast offenbar nicht aussteigen, weshalb er vom Busfahrer dazu aufgefordert wurde.

Der Unbekannte soll daraufhin den 39-Jährigen mit mehreren Schlägen auf Arme und Oberkörper traktiert haben sowie Beleidigungen ausgestoßen haben. Zusammen mit seiner Begleiterin verließ der Gesuchte den Bus. Der 39-Jährige verständigte die Polizei, die die Ermittlungen wegen Verdachts der Körperverletzung und der Beleidigung gegen den Unbekannten einleitete.

wachsamernachbar

Der Mann wird wie folgt beschrieben: Ca. 175 cm; normale Statur, schwarze kurze Haare. Er trug einen schwarzen Anzug.

 

Zeugen, insbesondere die neun Insassen des Busses, die das Geschehen beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Sandhausen, Tel.: 062244/2481 oder mit der Polizei Wiesloch, tel.: 06222/5709-0 in Verbindung zu setzen.

  • Go4Diamond, starten Sie ein Geschäft oder treffen Sie Selbstständige zur Beratung, Erfahrungsaustausch
  • Omega3 auch bei Schwangerschaft einnehmen
  • Omega3 gold, Florian Gleich, Gesund ernähren, K Vitamine, EQ
  • LANDHAUSCAFE in Gauangelloch
  • Marketing Campaigning Agentur