Wie schon einmal vor 3 Jahren geschehen, wurden im vergangenen Jahr wohl wieder einige Goldfische in den Becken der Stadtwingert-Anlage ausgesetzt.

Diese haben sich nun vermehrt. Aktuell wurden die Becken wie jedes Jahr aus Reinigungsgründen und auf Grund des starken Frostes abgelassen. Bei dieser Gelegenheit konnten ca. 150 Goldfische aus dem unteren Becken, durch das engagierte Handeln der Mitarbeiter des städtischen Bauhofes, lebend und wohlauf entnommen werden. Diese Fische freuen sich nun auf ein neues, sicheres Zuhause in Wieslocher Teichen.

Um die Übergabe der Fische in Zeiten von Corona kontaktlos zu gestalten, wird ab morgen, Freitag, 26.02., ab 13.30 Uhr vor dem Städtischen Bauhof, Großwiese 1-3, eine Kiste mit Deckel platziert
Hier können Interessierte die Goldfische eigenständig entnehmen. Die Bürgerinnen und Bürger müssen eigene Kescher und Gefäße mitbringen. Natürlich gelten in Zeiten von Corona die aktuellen AHA-Regeln. Abstand halten und gegenseitige Rücksichtnahme sind selbstverständlich. In diesem Zusammenhang legt die Stadt nochmals allen ans Herz, keine Fische in die für Amphibien vorgesehenen Becken zu setzen, hier haben die streng geschützten Wechselkröten ihre Heimat gefunden.

Quelle: Stadt Wiesloch

  • Go4Diamond, starten Sie ein Geschäft oder treffen Sie Selbstständige zur Beratung, Erfahrungsaustausch
  • Omega3 auch bei Schwangerschaft einnehmen
  • Omega3 gold, Florian Gleich, Gesund ernähren, K Vitamine, EQ
  • LANDHAUSCAFE in Gauangelloch
  • Marketing Campaigning Agentur