Cool kaschiert – City-Schaufenster in die wilden 80er

 

KME, Stadt und Badisches Landesmuseum nutzen innerstädtische Leerstände kreativ

 
An den 80ern kommt in diesem Jahr in Karlsruhe keiner vorbei: Beim Flanieren durch die Karlsruher Innenstadt grüßt die poppig-punkige Dekade von den Schaufenstern.
In zwei Ladenlokalen in der Kaiserstraße/Ecke Waldstraße und in der Kaiserstraße 191/193 feiern die Bilder des Szene-Fotografen Burkhardt ED Rump den Zeitgeist und die wilde Lebenslust des Jahrzehnts:
Fast hört man die dröhnende Musik, schmeckt den Bierschaum und riecht den Zigarettenrauch – Rumps ikonische Schwarzweißfotografien auf retro-bunter Grafik lassen die Club- und Party-Szene wieder aufleben, die einst die Nacht zum Tag machte.
 
Frei, wild, unabhängig – die Bilder sind der Auftakt für ein Kultur-Highlight im Schloss Karlsruhe:
 
Etwa fünfzig zeittypische Bilddokumente aus Rumps Ausstellungs- und Buchprojekt „Wilde Zeiten“ werden ab dem 17. Juni in der Erlebnisausstellung „Die 80er – Sie sind wieder da!“ im Badischen Landesmuseum zu sehen sein.
Die Jahrzehnte-Schau weckt nostalgische Erinnerungen und trifft zugleich mit einer Fülle an noch immer aktuellen Themen den Nerv der heutigen Zeit.
Rund um die Ausstellungseröffnung laden die KME Karlsruhe Marketing und Event GmbH und das Badische Landesmuseum in Kooperation mit dem SWR vom 16. bis zum 18. Juni zu einem großen 80er-Open-Air-Wochenende mit Live-Musik, darunter ein Unplugged-Konzert der Spider Murphy Gang, vor das Karlsruher Schloss ein.
 
Die künstlerische Schaufenstergestaltung in der Innenstadt ist eine Maßnahme des Citymarketings der KME Karlsruhe Marketing und Event GmbH und der Stadt Karlsruhe zur Steigerung der Attraktivität der City.
 
Das parallellaufende Bundesförderprojekt „City-Transformation“ unterstützt die langfristige Zukunftsfähigkeit der Innenstadt.
 
Durch die Kaschierung der Schaufenster bis zu einer Nachnutzung der Flächen bleiben die Schaufenster so nicht dunkel und potenzielle Angriffsfläche für Wildplakatierung und Verschmutzung, sondern kommunizieren als Blickfang ein kommendes kulturelles Highlight im Karlsruher Schloss.
 
Neben der Kooperation mit dem Badischen Landesmuseum ist ein weiteres Projekt mit einer Karlsruher Kultureinrichtung in Planung und KME/Stadt Karlsruhe sind offen für weitere Maßnahmen dieser Art.
 
Interessierte Eigentümerinnen und Eigentümer können sich per E-Mail an info@karlsruhe-erleben.de direkt an das Citymarketing der KME wenden.
 
 
­
  • Go4Diamond, starten Sie ein Geschäft oder treffen Sie Selbstständige zur Beratung, Erfahrungsaustausch
  • Omega3 auch bei Schwangerschaft einnehmen
  • Omega3 gold, Florian Gleich, Gesund ernähren, K Vitamine, EQ
  • LANDHAUSCAFE in Gauangelloch
  • Marketing Campaigning Agentur