Stadtwerke EISZEIT geht mit Besucherrekord zu Ende

75.000 erleben 10 Wochen lang einen Wintertraum vor dem Karlsruher Schloss 

 

Mit einer bis in den Februar verlängerten Laufzeit und deutlich besseren Wetterverhältnissen als in den Vorjahren ist die Stadtwerke EISZEIT am gestrigen Sonntag mit einem neuen Besucherrekord zu Ende gegangen. 

Über 75.000 Wintersportlerinnen und -sportler besuchten in den vergangenen 10 Wochen Süddeutschlands größte Open-Air-Eislaufbahn auf dem Karlsruher Schlossplatz.

In den vergangenen 69 Tagen konnten die Besucherinnen und Besucher nicht nur das einzigartige Ambiente auf dem Eis genießen, sondern auch ganz ohne Schlittschuhe zum Essen oder Zuschauen vorbeikommen.

Ohne witterungsbedingte Schließungstage war die Stadtwerke EISZEIT vom 26. November 2019 bis zum 2. Februar 2020 durchgängig geöffnet.

„Die Stadtwerke EISZEIT ist ein überregionales Aushängeschild Karlsruhes in der Wintersaison.

Durch das beständig gute Angebot, das einzigartige Erlebnisse für Jung und Alt garantiert, hat sich die EISZEIT als beliebter Treffpunkt der Karlsruherinnen und Karlsruher und der vielen Gäste aus der Region fest etabliert und sorgt so dafür, dass der Schlossplatz auch im Winter lebendig und belebt bleibt“, so Martin Wacker, Geschäftsführer der KME Karlsruhe Marketing und Event GmbH.

„Wie gut die Eisbahn, die Gastronomie und das große Rahmenprogramm bei Gästen wie Einheimischen ankommen, zeigen die starken Läuferzahlen, die in diesem Jahr alle unsere Erwartungen übertroffen haben.

Die erfolgreiche Stadtwerke EISZEIT ist das Ergebnis jahrelanger enger Zusammenarbeit unseres motivierten Teams mit zahlreichen Akteuren der Stadtgesellschaft, unseren Partner und Sponsoren und vielen professionellen Dienstleistern, denen ich an dieser Stelle herzlich danken möchte!“

Auch in den traditionell am stärksten besuchten Wochen während der Weihnachtsferien konnte die Stadtwerke EISZEIT in dieser Saison einen Allzeit-Rekord verbuchen: Über 12.500 Eisläuferinnen und Eisläufer drehten in der ersten Januarwoche ihre Runden vor dem Karlsruher Schloss – so viele wie noch nie zuvor in der 17-jährigen Geschichte der Stadtwerke EISZEIT.

Anhaltender Beliebtheit erfreut sich der gesellige Wintersport Eisstockschießen, den Eissportler jeden Alters auch ganz ohne Schlittschuhe betreiben können.

Die fünf Eisstockbahnen mit Blick auf die traumhafte Schloss-Kulisse waren durchgängig sehr gut gebucht.

Über 11.000 Menschen hatten hier viel Spaß auf dem Eis.

Auch die Eisstockturniere lockten zahlreiche Wettkämpferinnen und Wettkämpfer aufs Eis: Ganz in blau-weiß präsentierte sich die Stadtwerke EISZEIT im Dezember beim „KSC-Eisstockbattle“.

Beim 8. Karlsruher Eisstockturnier kämpften 32 Vierer-Teams um die begehrten Trophäen und die Preise für die drei besten Mannschaften, zur Verfügung gestellt von Pfitzenmeier, der Karlsruhe Tourismus GmbH und der City Initiative Karlsruhe.

Bereits vor der Eröffnung so gut wie ausgebucht waren die 39 angebotenen Eislaufkurse für Kinder, Jugendliche und Erwachsene: 330 Teilnehmerinnen und Teilnehmern verbesserten ihre Technik auf dem Eis und lernten den einen oder anderen Trick.

Schon am frühen Morgen herrschte emsige Betriebsamkeit, denn die Stadtwerke EISZEIT öffnete für Schulklassen und Kindergartengruppen bereits ab 8 Uhr ihre Pforten.

Über 6.000 Kinder und Jugendlichen konnten so schon vor der eigentlichen Öffnung der Eisfläche ihre Runden drehen.

In Zeiten warmer Winter bleibt die Stadtwerke EISZEIT damit die einzige planbare Gelegenheit in Karlsruhe und der näheren Region, um das Schlittschuhlaufen zu erlernen und auszuüben.

Jugendliche und Junggebliebene konnten an insgesamt sechs Donnerstagen sowie erstmals auch am Silvesterabend zum Rhythmus der Musik übers Eis flitzen, wenn sich bei den beliebten EISZEIT Beat Nights die Eisbahn in Karlsruhes schnellste Tanzfläche verwandelte.

Mit besonderen Motto-Partys präsentierte sich die Stadtwerke EISZEIT dabei so vielfältig wie die Stadt Karlsruhe selbst: Die erste „Pride on Ice“ in Zusammenarbeit mit dem CSD Karlsruhe feierte die Vielfalt der Lebensentwürfe unter der Regenbogenflagge, und die Beat Night „All inclusive“ machte deutlich, dass auf der Stadtwerke EISZEIT alle Menschen, gleich welcher Fähigkeiten, immer willkommen sind.

Auch bei der großen Abtauparty am Sonntag sorgte ein DJ aus dem Krokokeller mit angesagten Beats zum Saison-Abschluss für Partystimmung.

Für hervorragende Aufenthaltsqualität auch abseits der Eisfläche sorgte das Winterdorf mit den zahlreichen Verzehrhütten und der gemütlichen EISZEIT-Stube.

Die Holzterrasse, überdachte Unterstände und eine wärmende Feuerstelle luden zum Verweilen zwischen den Eislaufrunden ein und boten auch all denjenigen, die sich nicht aufs Eis wagen wollten, einen angenehmen Aufenthalt.

Zahlreiche Festgesellschaften nutzten das urige Hüttenambiente der EISZEIT-Stube für unvergessliche Abende.

Nach rund zehn Wochen Schlittschuhvergnügen verabschiedet sich die Stadtwerke EISZEIT in die eisfreie Zeit und macht Platz für die zahlreichen Veranstaltungen des Karlsruher Festivalsommers, bevor am 26. November 2020 die nächste EISZEIT beginnt.

www.stadtwerke-eiszeit.de

 

 

 

 

Kommentare sind geschlossen

Für Privat, Gewerbe, Industrie. Oliver Döll Videoproduktion.

 

Onlinefernsehen, Youtube, Oliver Döll

 

Anzeigen

TARI-BIKES, Fachradzentrum Walldorf

Spanferkel Hof Pichler, Walldorf, Heimservice und Eventlocation

Collagen-Lift-Drink mit L-Lysin - Johannisbeere, Natura Vitalis. Oliver Doell, Hautfalten verringern,

Cocktailmixbox, Cocktails, mobile Cocktail Bar, mieten, buchen, highlight für Ihre Event

TVüberregional auf Facebook

 

Hautprobleme, Vegas Vital, Carmen Doell,

Wohn und Schlafberatung Markus Kapp

Videokassette überspielen digitalisieren auf USB Stick oder DVD, TVüberregional

Naturavitalis, CBD Oel, Alzheimer, Cannabis, Parkinson, Carmen Doell

Youtube Kanal, Oliver Döll, TVüberregional, Online Fernsehen, Rhein-Neckar-Kreis, Kraichgau, Videoproduktion

 

EKXAKT, Werbeagentur, Mediendesign, Weinheim, Kraichgau, Pfalz, Karlsruhe, Mannheim

Bekannter werden, im Kopf der Bürger bleiben, Neukunden begrüßen

Fotogalerie

TVüberregional Onlinefernsehen – wir sind für Sie unterwegs
profile image

Rhein-Neckar und Kraichgau

offline Offline.


  Share on Facebook

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes